29.08.2018, 14.37 Uhr

Sabia Boulahrouz: Kreislauf-Kollaps bei Sabia! Sie bricht vor laufenden Kameras zusammen

Dramatische Szenen in Folge 2 der Pro7-Show "Global Gladiators". Sabia Boulahrouz muss eine kräftezehrende Challenge absolvieren - bei 45 Grad in der knallenden Sonne! Zu viel für die 40-Jährige. Sie erleidet einen Kreislauf-Kollaps.

Sabia Boulahrouz bricht bei "Global Gladiators" zusammen. Bild: dpa

Gemeinsam mit sieben anderen Prominenten stellt sich Sabia Boulahrouz aktuell dem Abenteuer ihres Lebens. Bei "Global Gladiators" wird die 40-Jährige an ihre Grenzen getrieben, muss Köpfchen und Kraft unter Beweis stellen. Doch bereits die erste Challenge, die sie absolvieren muss, wird zur Zerreißprobe für ihren Körper. Sabia Boulahrouz bricht zusammen.

Sabia Boulahrouz erleidet Kreis-Kollaps bei "Global Gladiators"

Wie Pro7 in der "Global Gladiators"-Vorschau auf Folge 2 am 30.08.2018 verrät, werden SabiaBoulahrouz (Team Rot) und Jana Pallaske (Team Blau) gegeneinander antreten. Ihre Aufgabe: Während sie an einem Seil befestigt in die Luft geschossen werden, müssen sie aus 20 Metern Höhe mit einem Ball einen Dosenturm zum Einsturz bringen.

TV-Vorschau "Global Gladiators" am 30.08.2018: Sabia bricht zusammen

Eine knallharte Challenge, derSabia Boulahrouz nicht gewachsen ist. Ihr Körper kapituliert ob der Hitze und der extremen Anstrengung. Bereits festgeschnürt wimmert sie "Mir ist so schrecklich übel!" Die Ex-Freundin von Fußballer Rafael van der Vaart erbricht sich, die Challenge wird abgebrochen.

Miriam Höller zum Zusammenbruch von Sabia Boulahrouz

Team-Kollegin Miriam Höller dazu: "Ich kenne diese Situation und ich habe sofort gesehen: Das ist Überforderung, das ist Kreislaufkollaps und das ist eine totale Übelkeit - und das ist eine ganz schlechte Mischung!"

Welche spannenden Aufgaben die "Global Gladiators" außerdem erwartet, sehen Sie am Mittwoch, 30. August 2018, auf ProSieben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser