21.08.2018, 09.34 Uhr

"MTV Video Music Awards" 2018 im Live-Stream + TV: DIESE Künstler konnten einen VMA-Moonman ergattern

Am 20. August 2018 werden in New York die diesjährigen "MTV VMA Video Music Awards" verliehen. Wie Sie im Live-Stream, TV und per Wiederholung dabei sind sowie alle Nominierten und Gewinner erfahren Sie hier.

Die VMA-Trophäen werden auch "Moonman" genannt. Bild: Jason Szenes/dpa

Die "MTV Video Music Awards" gehören zu den wichtigsten Preisverleihungen des gleichnamigen Musiksenders. Schon seit 1984 werden die VMAs in rund 20 verschiedenen Kategorien vergeben, zudem gibt es bei der Verleihung zahlreiche Live-Acts. Wer dieses Jahr die größten Chancen auf den "Moonman" hat, wer am Ende gewinnt und wie Sie live dabei sind, erfahren Sie hier.

"MTV VMA Video Music Awards" 2018 heute im Live-Stream und TV

Aus deutscher Sicht findet die Vergabe der "MTV Video Music Awards" 2018 zu einer eher ungünstigen Zeit statt. Wer live dabei sein will, muss nämlich lange wach bleiben. Die diesjährigen VMAS werden in der Nacht zum Dienstag, 21.08.2018, ab 2 Uhr live auf MTV im TV übertragen. Falls gerade kein Fernseher in der Nähe ist oder Sie die Preisverleihung lieber online sehen möchten, nutzen Sie den kostenlosen Live-Stream auf mtv.de, um die "Video Music Awards" 2018 auch von unterwegs auf einem internetfähigen Gerät Ihrer Wahl zeitgleich zur Ausstrahlung im TV zu sehen.

"MTV VMA Video Music Awards" am 21.08.2018 verpasst? Wiederholung auf MTV und Viva sehen

Sie konnten die "MTV Video Music Awards" 2018 aufgrund der ungünstigen Sendezeit nicht live sehen oder möchten sich die Preisverleihung erneut ansehen? Kein Problem! Sowohl MTV als auch Viva zeigen die VMAs an zahlreichen Terminen erneut im Free-TV. Alle Sendezeiten finden Sie in der nachfolgenden Übersicht:

  • Dienstag, 21.08.2018: 03.00 Uhr (MTV)
  • Dienstag, 21.08.2018: 08.00 Uhr (MTV)
  • Dienstag, 21.08.2018: 20.15 Uhr (MTV)
  • Dienstag, 21.08.2018: 21.10 Uhr (MTV)
  • Mittwoch, 22.08.2018: 07.00 Uhr (Viva)
  • Mittwoch, 22.08.2018: 15.00 Uhr (MTV)
  • Mittwoch, 22.08.2018: 16.00 Uhr (MTV)
  • Donnerstag, 23.08.2018: 01.20 Uhr (MTV)
  • Donnerstag, 23.08.2018: 11.00 Uhr (Viva)
  • Donnerstag, 23.08.2018: 17.00 Uhr (MTV)
  • Donnerstag, 23.08.2018: 22.55 Uhr (MTV)
  • Freitag, 24.08.2018: 12.00 Uhr (MTV)
  • Samstag, 25.08.2018: 10.00 Uhr (Viva)
  • Sonntag, 26.08.2018: 00.00 Uhr (MTV)
  • Sonntag, 26.08.2018: 15.00 Uhr (MTV)
  • Sonntag, 26.08.2018: 15.55 Uhr (MTV)

Die Nominierten bei den "MTV VMA Video Music Awards" 2018 im Überblick

Die "MTV Video Music Awards" 2018 werden in diesem Jahr in 18 Kategorien vergeben. Die besten Chancen auf eine Trophäe hat die Rapperin Cardi B, die gleich in zehn verschiedenen Kategorien nominiert ist. Auch The Carters sind mit gleich acht Nominierungen in einer guten Position. Außerdem sind unter anderem Childish Gambino, Drake und Bruno Mars nominiert. Eine komplette Übersicht aller Nominierten lesen Sie hier.

Gewinner und Preisträger bei den "MTV VMA Video Music Awards" 2018

Mit einer emotionalen Rede hat sich Popdiva Jennifer Lopez (49) für ihren Ehrenpreis bei den 35. MTV Video Music Awards bedankt. Zu den früheren Gewinnern des Ehrenpreises "Michael Jackson Vanguard Award" zählen unter anderem Pink, Rihanna, Kanye West, Beyoncé, Justin Timberlake und Madonna.In den beiden Königskategorien "Künstlerin des Jahres" und "Video des Jahres" räumt überraschend Camila Cabello ab.Zum ersten Mal wird der Preis auch in der Kategorie «Lateinamerikanische Musik» verliehen und geht an J Balvin für den Song "Ma Gente".

Gemeinsam mit Cardi B. und DJ Khaled gewann Lopez zudem in der Kategorie "Beste Zusammenarbeit" für den Song "Dinero". Cardi B., die mit zehn Nominierungen als Top-Favoritin in die Gala gegangen war, bekam neben zwei Auszeichnung den Titel als "Beste neue Künstlerin".für "Besten Hip Hop" wurde Nicki Minaj ausgezeichnet, für "Besten Pop" Ariana Grande mit "No Tears Left to Cry" und zum "Song des Jahres" wurde "Rockstar" von Post Malone und 21 Savage ausgewählt. Fans hatten zuvor online für ihre Favoriten abgestimmt.

Madonna sorgt für Misstöne mit ihrem Gedenken an Aretha Franklin

Zum Abschluss der Gala erinnert Madonna an die wenige Tage zuvor gestorbene "Queen of Soul" Aretha Franklin. "Ich möchte dir dafür danken, Aretha, dass du uns alle inspiriert hast." Großer Jubel in der Radio City Music Hall - aber später auch viel Kritik in den sozialen Medien. Madonna habe zu viel über sich selbst und zu wenig über Franklin gesprochen, heißt es. Die "Queen of Soul" habe ein würdigeres Gedenken verdient.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kns/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser