Von news.de-Redakteurin - 20.08.2018, 11.50 Uhr

"Orange Is The New Black": Komplett verändert! So sehen die OITNB-Mädels wirklich aus

Die Netflix-Serie "Orange Is The New Black" ist ein wahrer Dauerbrenner und hat die Darstellerinnen aus dem OITNB-Knast zu Superstars gemacht. Doch wie sehen die Knastschwestern in der Realität aus? Hier gibt's die Antwort!

Dascha Polanco (M) als Dayanara "Daya" Diaz in einer Szene der sechsten Staffel von "Orange Is The New Black" (OITNB). Bild: Jojo Whilden / Netflix / picture alliance / dpa

Willkommen hinter schwedischen Gardinen! Piper Chapman (Taylor Schilling), Alex Vause (Laura Prepon) und Co. verbüßen ihre Haftstrafen im Litchfield Gefängnis und haben mit ihrem Alltag hinter Gittern ein Millionenpublikum in der Serie "Orange Is The New Black" in den Bann gezogen.

"Orange Is The New Black": Ungeschminkte Mauerblümchen im OITNB-Knast

Als Insassen des Frauenknastes Litchfield Penitentiary sehen die Darstellerinnen der Erfolgsserie "Orange Is The New Black" alles andere als glamourös aus. Ungeschminkt und in trister Gefängniskleidung ähneln die Schauspielerinnen wie Julie Lake (alias Angie Rice bei OITNB), Francesca Curran (alias Helen Van Maele bei OITNB), Uzo Aduba (spielt Suzanne "Crazy Eyes" Warren bei OITNB) oder Taylor Schilling in der OITNB-Rolle Piper Chapman eher langweiligen Mauerblümchen als sexy Traumfrauen.

So sehen die OITNB-Gesichter aus dem Intro in echt aus

Höchste Zeit, sich die Schauspielerinnen aus dem Netflix-Hit "Orange Is The New Black" mal abseits des Frauenknastes anzuschauen! Man nehme ein paar atemberaubende Abendkleider, etwas Make-up und eine Haarbürste - und voilá, schon werden aus den taffen Knastschwestern umwerfend attraktive Hingucker!

Völlig verändert! OITNB-Star Danielle Brooks ist in der Realität ein heißer Feger

Nehmen wir beispielsweise Danielle Brooks, die "Orange Is The New Black"-Fans in der Rolle der Tasha "Taystee" Jefferson kennen und lieben. In der Netflix-Serie ist die 28-Jährige eine Knastschwester mit traumatischen Kindheitserinnerungen und versinkt mit ihren Mitinsassinnen im trüben Sumpf der formlosen Gefängnisuniformen, doch privat blüht die Vollblutschauspielerin richtig auf und zeigt ihre sexy Kurven gern in hinreißenden Kleidern.

Bei OINTB ist Taryn Manning ein Drogenwrack - so sieht sie in echt aus!

Eine verblüffende Verwandlung macht auch Taryn Manning durch, sobald sie das Set von "Orange Is The New Black" nach Drehschluss verlässt. In ihrer Rolle als Tiffany "Pennsatucky" Dogget trägt die Schauspielerin eine lädierte Kauleiste, aschfahle Haut und tiefe Augenringe nebst strähnigen Haaren zur Schau - privat mag es die 39-Jährige deutlich glamouröser. Auf dem roten Teppich oder bei Interviews ist Taryn Manning stets makellos zurechtgemacht, ihr Äußeres als heruntergekommenes Drogen-Wrack hat die Blondine also allein den Künsten der Maskenbildner zu verdanken.

"Orange Is The New Black": So sieht die Besetzung ohne Knast-Outfit aus

Wie krass die optischen Verwandlungen der anderen "Orange Is The New Black"-Stars im wahren Leben im Vergleich zum Netflix-Knast ausfallen, können Sie in unserer Bildergalerie bestaunen:

FOTOS: "Orange Is The New Black" So sehen die OITNB-Stars in echt aus
zurück Weiter Im Frauenknast wird mit harten Bandagen gekämpft: Bei "Orange Is The New Black" sind schicke Kleider und Make-up Fehlanzeige. Doch wie sehen die Schauspielerinnen aus OITNB in Wirklichkeit aus? (Foto) Foto: Jojo Whilden / Netflix / picture alliance / dpa Kamera

Auch lesenswert: "Orange Is The New Black", "You Me Her" und mehr: DIESE Netflix-Serien sind extrem versext.

Das ist die wahre Geschichte hinter "Orange Is The New Black" bei Netflix

Übrigens: Hinter dem harten Knastalltag von "Orange Is The New Black" verbirgt sich eine wahre Geschichte. Die Erfolgsserie basiert auf dem Buch "Orange Is The New Black: Mein Jahr im Frauenknast" von Piper Kerman. Darin beschreibt die Autorin ihre persönlichen Erfahrungen, wie sie nach dem College eine lesbische Beziehung begann, in Drogengeschäfte verwickelt wurde, Geld schmuggelte und dafür 15 Monate im Knast absitzen musste. Nachdem die erste Staffel 2013 ausgestrahlt wurde, folgten etliche weitere. Inzwischen steht fest, dass OITNB den Fans bis mindestens 2019 erhalten bleiben wird - die siebte Staffel der Knastserie wird im kommenden Jahr bei Netflix gezeigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser