14.08.2018, 20.17 Uhr

Jutta Kammann bei "In aller Freundschaft": Nach Tod von Professor Simoni - TV-Comeback für seine Frau!

Nach dem Tod von Dieter Bellmann alias Professor Simoni in der ARD-Sachsenklinik feiert jetzt seine TV-Frau ihr Comeback bei "In aller Freundschaft". Jutta Kammann kehrt als Oberschwester Ingrid zurück.

Jutta Kammann (links) feiert ihr TV-Comeback bei "In aller Freundschaft". Bild: dpa

Sie war eine Institution der ARD-Krankenhausserie "In aller Freundschaft": Jutta Kammann (74) spielte beim Publikums-Hit 16 Jahre lang die Rolle der Oberschwester Ingrid. Vor vier Jahren legte sie den Schwesternkittel ab und verabschiedete sich aus der Sachsenklinik in den Ruhestand. Jetzt feiert die 74-Jährige ihr TV-Comeback bei "In aller Freundschaft" - aus einem ganz besonders emotionalen Grund. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Jutta Kammann zurück als Oberschwester Ingrid bei "In aller Freundschaft"

Für vorerst eine Folge ist Jutta Kammann noch einmal alsOberschwester Ingrid bei "In aller Freundschaft" zu sehen. Der Grund ist so simpel wie traurig: Nach dem Tod von Schauspieler Dieter Bellmann, der in der Sachsenklinik die Rolle vonProfessor Simoni innehatte, wird die Titelfigur auch in der Serie sterben.Kammann war vor der Kamera als Simonis Lebensgefährtin zu sehen. In einem solchen Moment solle sie nicht fehlen, schreibt die "Bild".

Dieter Bellmann ist tot - TV-Arzt Prof. Simoni war Chefarzt und Klinikdirektor

Der aus Dohna in der Sächsischen Schweiz stammende Schauspieler war im Oktober 1998 schon in der ersten Folge der Serie über die fiktive Sachsenklinik in Leipzig zu sehen, die bundesweit im Ersten ausgestrahlt wird und für die ARD als Quotengarant gilt. Im Durchschnitt schalten rund 5,5 Millionen Zuschauer dafür ein. Bellmann war fast zwei Jahrzehnte lang aus IaF nicht wegzudenken, als Chefarzt, als Klinikdirektor und schließlich nach Professor Simonis Pensionierung als Berater.

Jutta Kammann feiert TV-Comeback nach Tod vonDieter Bellmann

Jutta Kammann erklärte im November kurz nach Bellmanns Tod: "Ich bin tief erschüttert." Sie sei dankbar für Freundschaft und Zusammenarbeit. Jetzt das TV-Comeback! "Jetzt gab es durch Dieters Tod einen besonderen Anlass. Leider ist er viel zu früh gegangen", erklärt sie der "Bild" ihre Rückkehr zur Sachsenklinik. Und ihren Fans macht sie zugleich noch Hoffnung auf weitere Folgen mit Oberschwester Ingrid: Es sei nicht ausgeschlossen, antwortet sie auf eine entsprechende Frage.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kns/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser