26.07.2018, 15.57 Uhr

"Aktenzeichen XY ungelöst" verpasst?: Neue Fälle in der ZDF-Mediathek! Rudi Cerne bittet um Ihre Mithilfe

In ihrer täglichen Arbeit gerät die Kriminalpolizei bisweilen an ihre Grenzen - "Aktenzeichen XY... ungelöst" will auch am 25.07.2018 ungeklärte Verbrechen lösen. Schalten Sie ein in TV, Live-Stream und als Wiederholung!

Bei der Aufklärung ungelöster Kriminalfälle konnte "Aktenzeichen XY... ungelöst" mit Rudi Cerne schon so manches Mal behilflich sein. Bild: ZDF/Nadine Rupp

Das Verbrechen kennt keine Sommerpause - ungelöste Kriminalfälle halten die Ermittler das ganze Jahr über auf Trab. Um der Polizei bei der Aufklärung diverser Verbrechen unter die Arme zu greifen, geht das Format "Aktenzeichen XY... ungelöst" jeden Monat im ZDF auf Sendung. Eine neue Ausgabe mit bislang ungeklärten Kriminalfällen präsentiert Rudi Cerne am Mittwoch, dem 25.07.2018, im Zweiten Deutschen Fernsehen.

"Aktenzeichen XY ungelöst" verpasst? Wiederholung der neuen Folge vom 25.07.2018

Sollten Sie am Mittwochabend andere Pläne gehabt haben und konnten die neue Folge von "Aktenzeichen XY... ungelöst" weder in TV noch im Live-Stream sehen, müssen Sie nicht verzweifeln. Schauen Sie "Aktenzeichen XY... ungelöst" doch einfach als Wiederholung! Im Free-TV zeigt das ZDF die neue Folge von "Aktenzeichen XY... ungelöst" zum einen in der Nacht zu Donnerstag, dem 26.07.2018, ab 00.01 Uhr bei ZDF neo, zum anderen in der Nacht zu Donnerstag, dem 26.07.2018, ab 00.45 Uhr im ZDF. Sollten Ihnen diese Sendetermine nicht zusagen, lohnt sich ein Blick in die ZDF-Mediathek, wo Sie nicht nur einen Mitschnitt von "Aktenzeichen XY... ungelöst", sondern auch zahlreiche andere ZDF-Sendungen als Video on demand zum Abruf finden.

Diese Fälle sollen bei "Aktenzeichen XY" am 25.07.2018 aufgeklärt werden

Die Kriminalbeamten sind ratlos: Eine Diebesbande stellte sich überaus geschickt an, um einen hermetisch abgeriegelten Tresorraum leerzuräumen. Die Ganoven durchbrachen zahlreiche Wände, um an die Beute zu kommen - doch von den Tätern fehlt jede Spur.

Eine ähnlich hart zu knackende Nuss stellt der Raub in einer Bank dar. Nachdem die zwei Bankräuber zunächst vor verschlossenen Türen standen, kehren die Gauner einige Stunden später zurück, um ihren Raubzug zu vollenden. Wer kann Hinweise liefern, die zur Ergreifung des Diebes-Duos führen?

Ebenfalls verzwickt ist ein vermeintlicher Autounfall, bei dem eine Person stirbt. Nachdem der Wagen von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte, kann ein Ersthelfer nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Jahre später keimt jedoch der Verdacht auf, dass bei dem vermeintlichen Crash nicht alles mit rechten Dingen zuging. Hier benötigen die Ermittler ebenso Hilfe wie bei einem unheimlichen Fall, der sich in einem Supermarkt zutrug. Während die Angestellten das Geschäft zum Feierabend in aller Ruhe aufräumen, glauben sie, alleine zu sein - ohne zu ahnen, dass sich drei Unbekannte im Laden verschanzt haben und alles genau beobachten.

"Aktenzeichen XY ungelöst" verleiht den XY-Preis 2018

Auch 2018 wird der XY-Preis verliehen und soll den alltäglichen Kampf gegen das Verbrechen und den Einsatz für Zivilcourage ehren. Eine Kandidatin auf die Auszeichnung ist eine junge Frau, die beherzt eingriff, als ein erst 14 Jahre altes Mädchen am helllichten Tag von einem Mann attackiert wurde. Die Augenzeugin konnte erfolgreich verhindern, dass die 14-Jährige vergewaltigt wurde und sorgte dafür, dass die Polizei den Angreifer dingfest machen konnte.

Auch interessant: ZDF ehrt diese starke Persönlichkeiten für Mut und Zivilcourage.

Sie haben sachdienliche Hinweise? So erreichen Sie das Team von "Aktenzeichen XY ungelöst"

Sie möchten den Ermittlern helfen und haben sachdienliche Hinweise zu den bei "Aktenzeichen XY... ungelöst" vorgestellten Fällen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu den Ermittlern auf. Am Mittwoch, den 25.07.2018, steht Ihnen das "Aktenzeichen XY... ungelöst"-Aufnahmestudio von 20.15 Uhr bis 23.00 Uhr unter der Telefonnummer 089 - 90 01 95 zur Verfügung. Die "Aktenzeichen XY... ungelöst"-Mitarbeiter erreichen Sie zudem per E-Mail unter xy@zdf.de. Auch die für die einzelnen Fälle zuständigen Polizeidienststellen sowie jede andere Polizeidienststelle freuen sich über Ihre Hinweise und Zeugenaussagen.

Schon gelesen?"Aktenzeichen XY... gelöst!" - Diese Kriminalfälle konnten mit IHRER Hilfe aufgeklärt werden.

FOTOS: "Aktenzeichen XY... ungelöst" Mit diesen Bildern fing alles an
zurück Weiter "Aktenzeichen XY... ungelöst": Mit diesen Bildern fing alles an (Foto) Foto: ZDF / Hermann Roth/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser