Taskmaster: RTL verzichtet auf neue Show mit Atze Schröder

In Großbritannien ist "Taskmaster" ein großer Erfolg, hier bekommt die TV-Show noch nicht einmal eine Chance. Trotz zweier abgedrehter Folgen mit Atze Schröder hat sich RTL gegen eine Ausstrahlung entschieden.

Zwei Folgen "Taskmaster" wurden bereits produziert Bild: Imago/Star-Media/spot on news

Das hat wohl doch nicht sollen sein: Wie der Mediendienst "DWDL" berichtet, verschwindet ein geplantes Show-Format mit Atze Schröder ("Der Turbo von Marrakesch") im Archiv. Bereits im vergangenen Jahr wurden zwei Folgen der eigentlich britischen Show "Taskmaster" aufgezeichnet, diese werden nun aber nicht im TV gezeigt. Eine Sendersprecherin: "Wir entwickeln und pilotieren immer wieder neue Formate, von denen es aber nicht alle ins RTL-Programm schaffen." Dazu gehöre leider auch "Taskmaster".

Hier gibt es die CD-Box "400% Atze" von Atze Schröder

Diese Comedians sollten dabei sein

In Großbritannien läuft die Comedy-Show bereits seit fast drei Jahren. Darin stellen sich unterschiedliche Comedians Aufgaben, die dann vom Host, in Deutschland wäre dies Atze Schröder gewesen, beurteilt und bepunktet werden. Angekündigt wurden vom Sender ursprünglich Janine Kunze, Chris Tall, Markus Krebs, Daniele Rizzo und Detlef Steves als Teilnehmer. Die Aufgabe des Assistenten von Schröder hätte Carsten van Ryssen übernehmen sollen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser