"13 Uhr mittags" in der Wiederholung: Schüttauf in Bestform! Krimigroteske nochmal sehen

Die ARD zeigte mit "13 Uhr mittags" am 30.5.2018 eine Krimigroteske mit einem bestens aufgelegten Jörg Schüttauf als Dorfpolizist auf der Flucht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Krimi in der Wiederholung sehen können.

Olaf Gabriel (Jörg Schüttauf) und Julia Böhm (Katharina Behrens) folgen schwerbewaffnet den Gangstern. Bild: NDR/Gordon Timpen

"12 Uhr mittags" ist ein Klassiker der Filmgeschichte - kann die ARD in diese großen Fußstapfen treten? In "13 Uhr mittags" spielt Jörg Schüttauf den Dorfsheriff Olaf Gabriel. Dieser flüchtet aus Angst: Der Bankräuber Simon Held kommt aus dem Knast und will wohl an ihm Rache nehmen, weil er den Straftäter einst mit einer Falschaussage hinter Gitter brachte. Doch dann kommt sein Ersatzmann nicht und alles geht schief...

"13 Uhr mittags" als TV-Wiederholung und online in ARD-Mediathek sehen

Die ARD wiederholt den Film noch in der Nacht zum 31. Mai 2018 um 00.35 Uhr. Am 3. Juni läuft eine Wiederholung von "13 Uhr mittags" dann auf One, dem jungen Spartenkanal der ARD. One zeigt die Krimigroteske am Sonntag, den 3.6.2018 um 20.15 Uhr. Wer den Zeitpunkt selbst bestimmen will, kann Jörg Schüttauf fast jederzeit in der ARD-Mediathek sehen - als Video on demand. Der Film ist allerdings nur 45 Tage in der Mediathek online. Sie können den Film auch online bei Anbietern wie save.tv oder onlinetvrecorder.com aufzeichnen, downloaden und jederzeit anschauen.

TV-Vorschau zu "13 Uhr mittags" mit Jörg Schüttauf und Rosalie Thomass

Olaf Gabriel ist der einzige Polizist in Hedly, einem kleinen norddeutschen Küstenort. Er hat seinen Dienst quittiert und wartet am Bahnhof auf seinen Nachfolger. Aber statt der Ablöse kommt die junge LKA-Beamtin Gracia Keller zu Hilfe. Denn an diesem Tag wird auch Simon Held nach sechs Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Und er wird sicher kommen, um sich an Olaf Gabriel zu rächen, den er für den Mörder seines Bruders hält...

"13 Uhr mittags" stammt von den ZwillingschwesternMartina und Monika Plura

Die beidenZwillingsschwestern Martina und Monika Plura haben "13 Uhr mittags" gemacht, Martina alsRegisseurin, Monika als Kamerafrau. Gemeinsam haben sie schon ihren ersten abendfüllenden Spielfilm "Vorstadtrocker" gedreht. "Unser Ziel ist es, ein bisschen wie die Coen-Brüder als Plura-Twins uns einen Namen zu machen, weil wir unsere Leidenschaft gemeinsam angefangen haben", sagen die Schwestern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gma/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser