Krankenhausserie: Drehstart für neuen "In aller Freundschaft"-Ableger

Der Vorabend im Ersten ist bald um eine Krankenhaus-Serie reicher: Wie der Sender jetzt bekannt gab, haben die Dreharbeiten des Spin-offs "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" begonnen.

Der Cast der neuen Krankenhaus-Serie "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" Bild: ARD/Daniela Incoronato/spot on news

Das Erste wird noch freundschaftlicher: Wie der Sender am Freitag mitteilte, haben die Dreharbeiten für die neue Vorabendserie "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" begonnen. In vorerst acht Folgen wird das Leben und Arbeiten von fünf jungen, angehenden Krankenschwestern und Pflegern erzählt, die an dem fiktiven Volkmann-Klinikum in Halle ihre Ausbildung absolvieren.

Hier gibt es die ersten Folgen von "In aller Freundschaft"

In den Hauptrollen werden Llewellyn Reichman (24), Leslie-Vanessa Lill (24), Adrian Gössel (23) sowie Jaëla Carlina Probst (26) und Daniel Rodic (27) zu sehen sein. Ausgestrahlt wird die Serie im Herbst dieses Jahres, dann immer donnerstags um 18:50 Uhr. Dort wird aktuell eine andere Serie des Freundschafts-Kosmos im Ersten gezeigt: "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte". Diese wird dann für acht Wochen pausieren und anschließend auf seinen gewohnten Sendeplatz zurückkehren.

Die Hauptserie "In aller Freundschaft" sowie die Web-Serie "In aller Freundschaft - Nachts in der Sachsenklinik" sind von den Änderungen vorerst nicht betroffen. Die Erfolgsgeschichte der Arztserie begann bereits im Jahr 1998. Seitdem erzählt Das Erste in bislang mehr als 800 Folgen und mehreren Ableger-Serien die Geschehnisse rund um die Sachsenklinik und das Johannes-Thal-Klinikum.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser