Der Bulle von Tölz: Krimi-Tipps am Freitag

Der kauzige "Professor T." (ZDF) muss einen Ritualmord aufklären. Bei "Lewis" (ZDFneo) enden Eifersüchteleien in einer Schauspielgruppe tödlich. In "Letzte Spur Berlin" (ZDF) verschwindet eine Frau mit schweren psychischen Problemen.

"Professor T.: Maskenmord": Während der Vernehmung provoziert Professor T. (Matthias Matschke) den Tatverdächtigen Norbert Poll (Anatole Taubman), indem er ihm ein Messer überlässt Bild: ZDF/Martin Rottenkolber/spot on news

20:15 Uhr, ZDF, Professor T.: Maskenmord

Professor T. (Matthias Matschke) wird von Kriminaldirektorin Christina Fehrmann (Julia Bremermann) bei der Aufklärung eines Doppelmordes um Hilfe gebeten. Der Fall ist brisant: Für T.s Ex steht ihre Karriere auf dem Spiel. Die in Szene gesetzte Tötung an Staatsanwalt Krämer und seiner Frau gleicht einem Ritualmord vor 15 Jahren. Damals kam es dank Christina Fehrmann zu einer Verurteilung. Der vermeintliche Täter sitzt seitdem in der Psychiatrie und beteuert bis heute seine Unschuld.

Folge 1-4 von "Professor T." gibt's auch auf DVD - gleich hier bestellen!

20:15 Uhr, ZDFneo, Lewis: Mörder in eigener Regie

Eine junge Kellnerin wurde mit einem antiken Spiegel ermordet. Ins Visier von Superintendent Innocent (Rebecca Front) und Inspector Lewis (Kevin Whately) geraten der Literaturwissenschaftler Hamid Jassim (Art Malik), der den Spiegel als vermisst gemeldet hat, sowie der Autor Dorian Crane (Tom Mison), dessen neuestes Werk erstaunliche Parallelen zu dem Mordfall aufweist.

21:15 Uhr, ZDF, Letzte Spur Berlin: Dämonen

Anja wollte nur kurz Sektnachschub holen, um auf ihren Geburtstag anzustoßen, kehrt dann aber nicht auf ihre Party zurück. Der Verdacht kommt auf, dass sie ihre Familie verlassen hat. Ehemann Jens (Josef Heynert) versteht die Welt nicht mehr. Schon länger hatte er den Verdacht, dass Anja ihn betrügt. Doch würde sie mit ihrem Liebhaber durchbrennen und ihn mit den Kindern allein zurücklassen? Als Anjas Auto auftaucht, finden die Ermittler darin Blutspuren.

22:00 Uhr, Das Erste, Tatort: Das Recht, sich zu sorgen

An einem frühen Sommermorgen findet Steffi Schwinn (Barbara Prakopenka), Tochter von Wirtsleuten, ihre Mutter erwürgt in der Gaststube liegend vor. In der Knochensammlung des Instituts für Anatomie der Universität Würzburg stößt ein Doktorand auf einen falschen Schädel. Und vor dem Nürnberger Polizeipräsidium schlägt eine Frau ein Zelt auf, um dagegen zu protestieren, dass die Polizei sich weigert, ihren vermissten erwachsenen Sohn zu suchen. Drei Fälle, die von der Sehnsucht nach dem Gegenteil von Einsamkeit handeln und vom Recht, sich zu sorgen. Im Mittelpunkt ein fast perfektes Verbrechen.

22:05 Uhr, Sat1.Gold, Der Bulle von Tölz: Tod am Altar

Der beliebte Pfarrer Martin Petermeier bricht tot auf der Kanzel zusammen: Er wurde vergiftet. Benno Berghammers (Ottfried Fischer) Recherchen führen ihn in die Kreise des "Lichtwerks". Schnell wird klar: Beim "Lichtwerk" handelt es sich nicht um eine kirchliche Institution, sondern um eine Sekte, geführt von der charismatischen Seherin Sophia (Ellen Schwiers) ...

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser