Tatort: Krimi-Tipps am Dienstag

Die "Zielfahnder" (Das Erste) jagen in den Karpaten einen Gewaltverbrecher. Provinzpolizist Lanner hat es in "Der König von Berlin" (rbb) mit Mord und einer Rattenplage zu tun. Später ruft eine verkohlte Leiche das Berliner "Tatort"-Team (rbb) auf den Plan.

"Zielfahnder - Flucht in die Karpaten": Sven Schröder (Ronald Zehrfeld) kann zupacken - hier fälschlicherweise bei einem getarnten Zivilpolizisten Bild: ARD Degeto/WDR/Wiedemann & Berg/Thomas Kost/spot on news

20:15 Uhr, Das Erste, Zielfahnder - Flucht in die Karpaten

Der Gewaltverbrecher Caramitru (Dragos Bucur) bricht aus einer Justizvollzugsanstalt in Nordrhein-Westfalen aus. Es beginnt eine konzentrierte Jagd durch Deutschland bis an die polnische Grenze. Immer auf Caramitrus Fersen: Hanna Landauer (Ulrike C. Tscharre) und Sven Schröder (Ronald Zehrfeld), Zielfahnder beim LKA in Nordrhein-Westfalen. Doch Caramitru ist seinen Verfolgern stets einen Schritt voraus - und entkommt. Die Jagd nach Caramitru führt Schröder und Landauer weiter nach Rumänien.

Hier gibts die Blockbuster-Box Vol. 1 für alle "Tatort"-Fans

20:15 Uhr, rbb, Der König von Berlin

Voller Vorfreude lässt sich der junge und ehrgeizige Kommissar Carsten Lanner (Florian Lukas) für eine Fortbildung aus dem niedersächsischen Cloppenburg nach Berlin versetzen. Allerdings hat er nicht mit der Chuzpe der Berliner und vor allem der schroffen Art seiner Kollegen gerechnet, die ihn keinesfalls mit offenen Armen empfangen. Und so schlittert er mehr zufällig kurz nach seiner Ankunft in Berlin in seinen ersten Fall. Erwin Machalik (Carl Heinz Choynski), Inhaber einer renommierten Firma für Schädlingsbekämpfung, wird tot aufgefunden. Während Kriminalhauptkommissar Kolbe (Max Hopp) sofort von Selbstmord ausgeht, wittert Lanner Mord.

20:15 Uhr, BR, Tatort: Als gestohlen gemeldet

Auf einem Münchner Friedhof entreißt ein Penner einer alten Frau die Handtasche mit Brille und zehn Mark. Anstatt in den wohlverdienten Urlaub zu fahren, übernimmt Kriminalinspektor Veigl (Gustl Bayrhammer) diesen Bagatellfall, weil er sich über den Täter besonders ärgert, da dieser sich an einer 83-Jährigen vergriffen hat. Veigl und seine Männer finden nicht nur wertvollen Schmuck in der Hosentasche des Penners, sondern auch Spuren zu einem anderen Fall.

20:15 Uhr, ZDFneo, Nord Nord Mord: Clüver und die wilde Nacht, Krimi

Der Clubbetreiber Ronny Klöcker wird von seiner Putzfrau Jamila zu Hause tot aufgefunden. Unbekleidet, überall ist Sexspielzeug verteilt. Ein Verbrechen? Oder hatte Klöcker einen Unfall? Klöcker hatte zuvor mit vier jungen Frauen gefeiert, die sich aber nicht mehr an die wilde Nacht erinnern können. Da entdecken Clüver (Robert Atzorn) und Ina (Julia Brendler) einen Mann im Bett der Frauen: Es ist ihr Kollege Hinnerk (Oliver Wnuk) - Filmriss inklusive. In Klöckers Blut werden K.-o.-Tropfen nachgewiesen.

21:45 Uhr, WDR, Tatort: Direkt ins Herz

In der Kölner Innenstadt wird am helllichten Tag ein Mann erschossen. Die Kugel wurde aus 700 Metern Entfernung abgefeuert und ging direkt ins Herz. Hauptkommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär) glaubt die Tatwaffe zu kennen, mit der man aus so großer Entfernung noch punktgenau treffen kann. Das Opfer Charly Hecker war ein erfolgreicher Geschäftsmann, der sich im Leben scheinbar nichts zu Schulden kommen ließ. Bei den Verhören von Heckers junger Frau Franka (Anja Kling) passiert Kommissar Ballauf (Klaus J. Behrendt) etwas, was nicht sein darf: Er verliebt sich in die Witwe des Ermordeten und beginnt, sich heimlich mit ihr zu treffen.

21:45 Uhr, NDR, Tatort: Herrenabend

Der Mord an dem Geschäftsmann Arno Berger gibt Kommissar Thiel (Axel Prahl) Rätsel auf. Denn die am Tatort gefundenen Fingerabdrücke stammen von dem Spitzenpolitiker Rüdiger Klarbach, obwohl das eigentlich gar nicht sein kann: Der ehemalige Staatssekretär im Wirtschaftsministerium war vor eineinhalb Jahren bei einem Hausbrand in Südafrika ums Leben gekommen. Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) persönlich hatte damals den Totenschein ausgestellt. Ist ihm etwa ein kapitaler Kunstfehler unterlaufen?

21:45 Uhr, hr, Tatort: Weil sie böse sind

Es ist der 17. Fall für die beiden Kommissare Sänger (Andrea Sawatzki) und Dellwo (Jörg Schüttauf) in Frankfurt. Diesmal haben sie es mit einer mysteriösen Reihe von Morden zu tun, die sich alle im Umfeld einer Familie ereignen. Sind sie einem Serienmörder auf der Spur? Die Kommissare vermuten den Täter im engsten Familienkreis, doch alle haben ein Alibi für die Mordnacht. Die Ermittlungen geraten immer mehr in eine Sackgasse.

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser