Staffelfinale: "The Walking Dead": Das verspricht die letzte Folge von Staffel acht

Acht Staffeln lang kämpften Rick Grimes und Co. in "The Walking Dead" ums nackte Überleben. Ob ihre nervenaufreibende Reise im großen Staffelfinale endlich ein Ende hat?

Maggie Rhee (Lauren Cohan) musste schon zahlreiche Verluste verkraften Bild: Gene Page/AMC/spot on news

Am Sonntag wird in den USA das große "The Walking Dead"-Finale der achten Staffel ausgestrahlt. Obwohl, so groß soll es laut Showrunner Scott M. Gimple (47) eigentlich gar nicht werden. Wie er im Interview mit "Entertainment Weekly" verriet, soll die letzte Episode eher den Weg für eine "ganz neue Show, mit einer neuen, größeren Erzählung" ebnen. Zu einem gigantischen Kampf zwischen Rick Grimes (Andrew Lincoln), Negan (Jeffrey Dean Morgan), dem Königreich, der Hilltop Kolonie und schlussendlich auch den Beißern werde es zwar kommen. Es werde sich aber eher darauf konzentriert, was mit den Charakteren rund um die Schlacht geschieht.

"Einige unglaubliche, wahnsinnige Dinge passieren", machte der 47-Jährige schon jetzt auf die neue Episode neugierig. Auf welche Geschichte in Staffel neun abgezielt wird, wurde jedoch nicht verraten. Eines könne aber schon jetzt angenommen werden: Die nervenaufreibende Reise der Hauptfiguren rund um Rick soll ein Ende finden. "Es ist nicht nur das Ende für die ersten 15 Folgen der aktuellen Staffel, sondern Angela, die Autoren und ich haben immer darüber geredet, dass das Finale die ersten acht Staffeln abschließt", so Gimple.

Die zukünftigen Erzählstränge nimmt allerdings nicht mehr Gimple selbst in die Hand. Er übergibt den Showrunner-Stab an die Autorin und Co-Executive Producerin Angela Kang. Sie wirkte zuletzt an den Episoden 5, 6 und 8 der achten Staffel mit.

spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser