Nord Nord Mord: Krimi-Tipps am Dienstag

"Tatort"-Kommissar Borowski (BR) wühlt im Kieler Drogensumpf, während sein Hamburger Kollege Falke (NDR) in einem Dorf auf seltsam apathische Einwohner trifft. Bei "Nord Nord Mord" (ZDFneo) sorgt indessen ein Schädelfund auf Sylt für Aufregung.

"Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel": Kommissar Borowski (Axel Milberg) Bild: BR/NDR/Christine Schröder/spot on news

20:15 Uhr, NDR, Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel

In Mundsforde, einem kleinen Dorf bei Kiel, wird der abgetrennte Kopf eines jungen Mannes gefunden. Der 20-jährige Mike war vor seinem gewaltsamen Tod offensichtlich von der Droge Crystal-Meth abhängig. Die Kommissare Klaus Borowski (Axel Milberg) und Sarah Brandt (Sibel Kekilli) ermitteln in der Kieler Drogenszene. Nach einem Fahndungsaufruf meldet sich Rita (Elisa Schlott), die Freundin des Verstorbenen. Borowski fühlt sich durch Rita an seine Tochter Carla erinnert. Er setzt Rita unter Druck, verspricht ihr aber auch, sie zu schützen. In ihrer Not beschuldigt Rita zwei Dealer - und bringt sich damit in Gefahr.

20:15 Uhr, ZDFneo, Nord Nord Mord

An der Seite von Kriminalkommissar Theo Clüver (Robert Atzorn) arbeitet die raue Blondine Ina Behrendsen (Julia Brendler), eine selbstbewusste, burschikose Friesin, die, abgesehen von ihrem pflegebedürftigen kauzigen Vater, die Nase von Männern gestrichen voll hat. Gewöhnungsbedürftig für das eingespielte Ermittlerteam ist der neue Kollege Hinnerk Feldmann (Oliver K. Wnuk), ein pedantischer Typ von der Ostsee, der sich "Profiler" nennt. Als in den Dünen ein Totenschädel gefunden wird und es keinen Hinweis auf ein Gewaltverbrechen gibt, will Clüver zum Ärger des Neulings keine Ermittlungen aufnehmen.

22:00 Uhr, Das Erste, Tatort: Böser Boden

Im ländlichen Niedersachsen wird ein Mann brutal ermordet aufgefunden: Arash Naderi ist erst vor einigen Monaten aus dem Iran nach Deutschland migriert. Für die Ermittler Julia Grosz (Franziska Weisz) und Torsten Falke (Wotan Wilke Möhring) deutet einiges darauf hin, dass es sich um einen politisch motivierten Mord handeln könnte; möglicherweise ist der Tote einer rechten Gewalttat zum Opfer gefallen. Wie Falke und Grosz schnell herausfinden, wurde Arash Naderi in der Zeit vor seinem Tod tatsächlich bedrängt - von Bauern und Öko-Aktivisten aus der Gegend.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser