"Deutschland sucht den Superstar" 2018: Zusammenbruch nach Hormon-Koller! So lief der 2. DSDS-Recall

In Südafrika prüfte die DSDS-Jury die Kandidaten im Recall auf Herz und Nieren - doch offenbar stiegen die afrikanischen Temperaturen den Nachwuchstalenten zu Kopf, denn bei so manchem spielten die Hormone verrückt und Liebe lag in der Luft! Wer im zweiten Auslands-Recall von "Deutschland sucht den Superstar" raus ist, lesen Sie hier mit allen Songs und Duetten.

Im Afrika-Recall von "Deutschland sucht den Superstar" sangen Mia und Michael "Hey" im Duett, bis die Funken flogen. Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius

18 Kandidaten, neun Duette - beim zweiten Auslands-Recall in Südafrika wurde den "Deutschland sucht den Superstar"-Talenten am Samstag, dem 31.03.2018, nichts geschenkt. Der Druck, vor der DSDS-Jury - bestehend aus Dieter Bohlen, Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Mousse T. - zu bestehen, steigt spürbar. Doch nicht nur die Anspannung, auch die südafrikanischen Temperaturen im Pilanesberg-Nationalpark brachten die Kandidaten an ihre Grenzen. Am Samstagabend entschied sich, wer in die dritte und letzte Runde des Auslands-Recalls kommt, an dessen Ende die Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" für die Liveshows ausgewählt werden.

"DSDS" 2018 mit Recalls in Südafrika: So schlugen sich Janina, Farid, Ella und Santo

Den Einstieg in die Recall-Folge von "Deutschland sucht den Superstar" am Samstag, dem 31.03.2018, bildete das Duett zwischen Janina El Arguioui (30) aus Kaarst und Farid El Hassass (27) aus Enschede (Niederlande). Das Duo gab "Shed A Light" von Robin Schulz und David Guetta feat. Cheat Codes zum Besten - ging jedoch zuvor auf Tuchfühlung, als Janina ihrem Sangespartner einen fiesen Insektenstich mit Salbe verarzten musste. Die Jury kritisierte bei Farid zwar gesangliche Schwächen, doch die Performance von Janina konnte die Juroren vollends überzeugen.

Eine echte Herausforderung hatten Kandidatin Ella Sailer (18) aus Innsbruck (Österreich) und ihr Duettpartner Santo Rotolo (21) aus Kassel abzuliefern: Dem Duo stand mit "Dusk Till Dawn" von Zayn feat. Sia ein echtes Brett bevor. Mousse T. hatte in Sachen Stimmkontrolle zu meckern und fand die Perfomance "durchschnittlich", für Carolin Niemczyk und Ella Endlich fehlte das Gefühl bei der Nummer - doch Dieter Bohlen war als Einziger von dem Duo sofort angetan, verglich Ella und Santo sogar mit Sarah und Pietro Lombardi und lobte den Gesang als "Topleistung"!

FOTOS: "Deutschland sucht den Superstar" Erinnern Sie sich noch an diese DSDS-Gesichter?
zurück Weiter "Deutschland sucht den Superstar": Erinnern Sie sich noch? (Foto) Foto: RTL / Stefan Gregorowius/spot on news Kamera

"Deutschland sucht den Superstar" 2018: Bei DIESEN Kandidaten liegt ein Knistern in der Luft

Dass zwischen den Duettpartner eine gewisse Chemie bestehen muss, damit eine Performance überzeugend wirkt, steht außer Frage. Bei Mia Gucek (25) aus Duisburg und Michael Rauscher (20) aus Augsburg, die mit Hilfe von Vocal Coach Philippe Bühler den Song "Hey" von Yvonne Catterfeld und Andreas Bourani bei "Deutschland sucht den Superstar" im Recall präsentierten, scheint die Chemie schonmal zu passen. Steht hier etwa schon das nächste DSDS-Traumpaar in den Startlöchern? "Ihr gebt aber ein schönes Pärchen ab!", bemerkte die Jury schon vor dem Auftritt, Dieter Bohlen pflichtete mit den Worten "Love is in the air!" bei. Zärtliche Berührungen, schüchterne Küsse und Umarmungen - da sprühten ordentlich die Funken, und das nicht nur musikalisch. "Leute, das war richtig geil!", lautete das Urteil von Dieter Bohlen. "Tolles Duett", schloss sich auch Mousse T. an, bevor Ella Endlich ("Gratulation! Geil gemacht! Das war richtig hot!") und Carolin Niemczyk in die Lobeshymnen einstimmten.

Schon gelesen? DAS ist Dieter Bohlens DSDS-Geheimwaffe beim Recall in Südafrika

FOTOS: "Deutschland sucht den Superstar" Diese 16 Kandidaten zittern um den Einzug in die DSDS-Mottoshows
zurück Weiter Diese 16 Kandidaten zittern um den Einzug in die "DSDS"-Mottoshows (Foto) Foto: RTL / Stefan Gregorowius/spot on news Kamera

Faul und unkoordiniert! Kandidatin Matty bei "Deutschland sucht den Superstar" unter Beschuss

Bereits beim Casting von "Deutschland sucht den Superstar" 2018 sorgte Kandidatin Matty Faal (18) aus Wien für ordentlich Trubel, als sie trotz Beschiss eine Runde weiterkam. Im Afrika-Recall stand die Sängerin mit Marc Imam (21) aus Tübingen und dem Song "Sexual Healing" von Sarah Connor und Ne-Yo vor der Jury, die die Kritik verebbte dennoch nicht. Während Duettpartner Marc seinem musikalischen Vorbild Marvin Gaye alle Ehre machte und Lob von den DSDS-Juroren kassierte, ließ Matty ihre Performance hörbar schleifen und bekam prompt die Quitting. "Riesen-Show, aber nix dahinter", so die vernichtenden Worte von Dieter Bohlen, "stimmlich ist da nicht viel dahinter", "völlig unkoordiniert", "du bist einfach faul" schlossen sich Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Mousse T. an. Ob dieses vernichtende Urteil Matty Faal in die nächste Runde katapultiert?

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser