Chaos um Hans-Georg Maaßen

Spitzentreffen heute! Maaßens Beförderung zum Staatssekretär zurückgezogen

Die Causa Maaßen wird nochmals aufgerollt. Die Kanzlerin will eine Lösung noch am Wochenende - wohl auch, damit SPD-Chefin Nahles nicht noch mehr von ihren eigenen Parteifreunden in Frage gestellt wird.

mehr »

"Germany's next Topmodel" 2018: Pimmel-Panik! SIE ist raus

Das Shooting mit dem männlichen Model löste in der siebten "GNTM"-Folge bei den Kandidatinnen eher Entsetzen als Freunde aus. Der Grund: Das Male Model zog plötzlich sein Handtuch aus...

Kann Zoe aus Team Thomas die Juroren mit ihrem Jail-Walk überzeugen? Bild: ProSieben/Martin Ehleben/spot on news

In der siebten Folge der 13. Staffel von "Germany's next Topmodel" wurde es ziemlich unästhetisch - zumindest wenn es nach Klaudia mit K geht. Heidi Klums Model-Anwärterinnen mussten zum allerersten Mal ein Fotoshooting mit einem komplett nackten Mann absolvieren. Währenddessen stand außerdem der große Shootout zwischen Gerda aus Team Michael und Jennifer aus Team Thomas an. Welche der beiden meisterte die Challenge? Und welches Model bekam am Ende kein Foto?

Matthew Matt McGue nackt: "Ein Lulu ist nicht ästhetisch"

Die neue Folge drehte sich ganz um das Motto "Boys, Boys, Boys". Während die Mädels beim Anblick der Zwanziger-Jahre-Outfits für das Fotoshooting noch rätselten, was denn auf sie zukommen werde, verriet Michael Michalsky (51) schon, dass die "Boys Edition" neben dem Umstyling stets seine Lieblingsfolge sei. Und dieses Mal freue er sich ganz besonders, denn es werde nackig. Heidi Klum (44) kündigte unterdessen an, dass die Mädchen auf den Fotos zusammen mit dem splitterfasernackten Männermodel Matt "die Attitude der modernen Frau verkörpern" sollen. Am Ende sollten High-Fashion-Fotos - und nichts "Anrüchiges", wie Klum so schön erklärte - dabei herauskommen.

Panik bei GNTM-Models vor nacktem Matthew Matt McGue

Bei den Models löste das eher Panik als Freude aus. "Das ist wie eine eklige Schlange" oder "Ein Lulu ist nicht ästhetisch" waren die entsetzten Kommentare im Backstage-Bereich. Doch am Ende forderte Yu Tsai, laut Heidi "einer der gefragtesten und anspruchsvollsten Fotografen", die angehenden Models mehr heraus als das gut sichtbare, im Fernsehen aber zensierte Genital des Male Models. Mit Aussagen wie "You are wasting my time" (auf Deutsch: Du verschwendest meine Zeit), "I get bored" (Mir wird langweilig) und viel Gähnen verunsicherte er so manche Kandidatin bei ihrer Performance. Heidis Fazit am Ende: "Das ist jetzt keine Kaffeefahrt mehr, es wird jetzt immer und immer schwieriger."

Passend dazu: Nackt-Alarm! Bei IHM haben die Mädels alle Hände voll zu tun

Traumjob bei GNTM: Heidi Klum bittet zu Schuh-Shooting

Im nächsten Block der "GNTM"-Folge durften zehn der Mädchen zu einem Casting von Deichmann. Der Schuhhersteller war auf der Suche nach Models für die Fashion-Kampagne der Frühjahrs- und Sommerkollektion. "Ihr tretet in die Fußstapfen von Ellie Goulding", wurden die Models von den beiden Castern motiviert. Die Aufgabe: Jede bekommt ein paar Schuhe und muss dazu ein passendes Outfit kreieren. Danach geht es in Zweier-Teams in eine Fotobox, wo sie um die Aufmerksamkeit von Männer-Model Jacob buhlen müssen.

Am Ende entschied sich der Kunde für Sally, Julianna, Pia, Toni und Bruna. Bis auf letztere alle aus Team Michael. Beim Shooting in Hamburg mussten die Fünf sich und die Schuhe bei einer kleinen "Rangelei" in Szene setzen. Besonders aufregend für die Models: Sie werden bald in einem TV-Spot sowie in einer großangelegten Print-Kampagne zu bewundern sein.

Harte Entscheidung bei "Germanys Next Topmodel": Liebling Gerda fliegt raus

Am Ende stand natürlich wieder der unangenehmste Part der ganzen Folge an: die Entscheidung, die dieses Mal zu einem sprichwörtlichen Wackelpudding mutierte. Aus Team Thomas wackelten am Ende mit Shari, Abigail, Victoria und Zoe ganze vier Mädchen, aus Team Michael wackelte Anne. Von ihr mussten sich die anderen Kandidatinnen am Ende auch verabschieden. Am Ende hieß es deswegen 9:6 für Team Thomas.

Beim groß angekündigten Shootout zwischen Gerda und Jenny konnte letztere überzeugen. Sie erntete nach ihrem Shooting mit dem nackten Male Model ein gnädiges "Gut gemacht" vom Starfotografen, während Gerda aus Team Michael letztendlich von selbst aufgab und sich so ins Aus katapultierte.

Passend dazu: Vor laufender Kamera! Küsschen für Kaulitz-Zwilling

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser