Bruno Ganz ist tot

Schauspiel-Star im Alter von 77 Jahren verstorben

Er war einer der bedeutendsten Schauspieler des deutschsprachigen Raums: Der Schweizer Bruno Ganz. Auf der Bühne und in zahlreichen Filmen hat er den Grübler, den Stillen gegeben - und den Diktator.

mehr »

Heidi Klum: Model-Mama provoziert mit Nutten-Video

Heidi Klum hat selbst keine Probleme damit, sich freizügig vor der Kamera zu präsentieren. Und das scheint sie auch von den Nachwuchs-Models bei "Germany's Next Topmodel" zu erwarten - zum Entsetzen ihrer Fans.

Heidi Klum sieht sich immer mehr Kritik ausgesetzt. Bild: dpa

Keine Frage: Mit "Germany's Next Topmodel" hat Heidi Klum ein Erfolgsformat beschert. Das hat auch die aktuelle Folge am Donnerstag bewiesen. Aber mit den steigenden Quoten muss sich Heidi ebenfalls immer mehr Kritik gefallen lassen - auf Instagram tobt derzeit ein waschechter Shitstorm.

"Germany's Next Topmodel" by Heidi Klum beschert Pro7 traumhafte Quoten

GNTM hat dem TV-Sender ProSieben am Donnerstagabend Traumquoten beschert. Mit knapp 15 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern hatte der Sender zur Prime Time die Nase vorn. Als Zugpferd hatte sich "Germany's Next Topmodel" Rapper Cro ins Boot geholt und ließ die Models tanzen. Ob aber allein der Musiker für das Quotenhoch verantwortlich zeichnet, lässt sich durchaus bezweifeln. Denn die aktuelle Staffel der Castingshow setzt einmal mehr auf nackte Haut. Nicht nur, dass die erste Folge gleich mit einem Nacktshooting startete, in der neuesten GNTM-Ausgabe ging es knapp bekleidet weiter. Aber das kommt nicht bei allen gut an.

Heidi provoziert Shitstorm: "Germany's next Supernutte"

Für den Model-Nachwuchs stand am Donnerstag nicht ein Foto-, sondern ein Videoshooting auf dem Programm, bei dem sie tanzen, sich sexy bewegen und singen sollten. Aber das Ergebnis ließ doch arg zu wünschen übrig. Auf ihrem Instagram-Account teilte Heidi Klum den fertigen Clip - zum Entsetzen ihrer Fans. Denn nicht nur, dass die Gesangskünste der Damen zu wünschen übrig lassen, auch die Klamotten-Auswahl finden viele fragwürdig. Da ist sogar von "Germany's next Supernutte" und "Lustarbeiterinnen" die Rede.

Fans außer sich! Was hat sich Heidi Klum nur dabei gedacht?

Kaum verwunderlich, die Kandidatinnen steckten in Overknee-Lackstiefeln und Glitzerfummel - und das möglichst wenig verhüllt mit viel Blick auf Beine, Po und Dekolleté. Mit Rap und gutem Musik- oder Mode-Geschmack hatte das aber nur wenig zu tun, wirft man einen Blick in die Kommentare:

"Schrecklicher Song und schreckliche Klamotten"

"This is such shit! Come on Heidi, it's 2018!" ("So ein Müll! Komm schon Heidi, es ist 2018")

"Das war die bescheuertste Folge ever... Sorry"

"Heidi, I love you , but this is aweful." ("Heidi, ich liebe dich, aber das ist furchtbar.")

"Warum musse die madels immer so nuttig aussehen? Das hatt nix mehr mit mode zu tun."

Es ist längst nicht das erste Mal, dass sich Heidi Klum Kritik gefallen lassen muss. Aber es bleibt zu bezweifeln, dass sich auch in den kommenden Folgen viel ändert - die Quoten sprechen schließlich eine eindeutige Sprache.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser