"DSDS" 2018: "Singende Teichpumpe"! Dieter Bohlen leidet Höllenqualen

Als Juror bei "Deutschland sucht den Superstar" hat man's nicht leicht. Auch in Folge 11 mussten Dieter Bohlen und Co. zum Abschluss der Castings so richtig leiden - Labertaschen-Alarm bei Kandidatin Magda und eine singende Teichpumpe namens Kevin inklusive!

Magdalena Tworkowska geht bei "Deutschland sucht den Superstar" an den Start. Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius

In der 15. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" mussten sich die Juroren Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Dieter Bohlen schon so manchen Paradiesvogel anhören - auch in der letzten Runde der Castings am 10.03.2018 gaben sich die Exzentriker wieder die Klinke in die Hand.

"Deutschland sucht den Superstar" mit Kandidatin Magda: Wird sie die nächste Sarah Lombardi?

Eine, die bei der "DSDS"-Jury garantiert bleibenden Eindruck hinterlässt, ist Magdalena Tworkowska, genannt Magda. Die 20-Jährige aus Beverstedt in der Nähe von Bremen ging am Samstag mit einem erklärten Ziel in die "Deutschland sucht den Superstar"-Castings: die Jury mit ihrem Song "Boom, Boom, Boom, Boom!" von den Vengaboys zu beeindrucken und ihrem großen Idol nacheifern.

Ohne Punkt und Komma! Magdalena Tworkowska quasselt DSDS-Jury an die Wand

Besagtes Idol ist nämlich, so erklärte es die ohne Punkt und Komma drauflosplappernde Magda im Einspieler, Sarah Lombardi, die bekanntlich selbst dank "Deutschland sucht den Superstar" eine musikalische Berühmtheit wurde. 2011 stand Sarah Lombardi, die damals noch Sarah Engels hieß, zum zweiten Mal im Casting vor der "DSDS"-Jury und konnte sich bis ins Finale vorkämpfen, wo sie sich jedoch ihrem Konkurrenten und späteren Ehemann Pietro Lombardi geschlagen geben musste. Doch egal ob Zweitplatzierte oder nicht, Sarah Lombardi ist für Kandidatin Magda die Größte: "Ich bin Sarah Lombardis größter Fan!", betonte die 20-Jährige. Am liebsten würde die angehende zahnmedizinische Fachangestellte so aussehen wie ihr Idol und genau so singen können - letzteres sollte zunächst die "DSDS"-Jury beurteilen.

Laberflash und Muffins-Attacke! KandidatinMagdalena Tworkowska bezirzt Dieter Bohlen und Co.

Doch bevor die 20-jährige Magda überhaupt eine Note sang, erging ein nicht enden wollender Redeschwall überMousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Dieter Bohlen. Für's leibliche Wohl sorgte die Plaudertasche ebenfalls, denn die "Deutschland sucht den Superstar"-Jury wurde mit bunten Muffins gefüttert. Spätestens nach ihrer Darbietung des Vengaboys-Hits"Boom, Boom, Boom, Boom!" hätten sich die Juroren vielleicht gewünscht, Magdalena Tworkowska hätte lediglich ihre Backkünste ins Feld geführt...

Vernichtendes Urteil! Kandidatin Magda scheitert mit Vengaboys-Hit

Am Ballermann würde DSDS-Kandidatin Magda gewiss eine super Figur machen, denn bei ihrem Casting-Auftritt hüpfte die angehende zahnmedizinische Fachangestellte wie ein "energiegeladener Flummy" (Zitat Mousse T.) durch den Raum, wuschelte Dieter Bohlen durch die Haare und ging mit jedem Jurymitglied auf Tuchfühlung. Doch der fröhliche Auftritt brachte der 20-Jährigen keinen Platz im Recall: "Der Gesang ist nichts für dich", resümierte Carolin Niemczyk, auch Ella Endlich fand den Auftritt mit der "arschkommerziellen Nummer" nicht bühnenreif, ja selbst Dieter Bohlen, der von Kandidatin Magda zuvor mit Komplimenten überhäuft wurde, stimmte mit "nein". Da werden wir wohl lange warten müssen, bis sich Magdalena Tworkowska ihren Traum von einem Duett mit ihrem Idol Sarah Lombardi erfüllen kann... 

Kevin aus Erfurt will bei "Deutschland sucht den Superstar" Alexander Klaws nacheifern

Ebenfalls bei den Castings am Start war Kevin Fischer aus Erfurt. Der arbeitssuchende 24-Jährige behauptete zwar, stets "mit dem Herzen zu singen", doch das vermeintliche Talent des "DSDS"-Kandidaten wurde von der Jury eiskalt auseinandergenommen. Mit "Take Me Tonight" hatte sich der Erfurter einen Hit von Alexander Klaws für seinen Auftritt vor Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Dieter Bohlen zurechtgelegt - doch letzterer war schon bedient, als er Kandidat Kevin mit Ohrhörern auf sich zukommen sah. "Ich bin ganz ehrlich, die hier mit den Kopfhörern reinkommen, das hat noch nie in den 15 Jahren geklappt", so der "DSDS"-Juror deutlich angesäuert.

Kevin Fischer (24) bei "DSDS": Die "singende Teichpumpe" scheitert grandios

Was dann in Sachen Performance folgte, konnten die Juroren nicht mal unter Aufbietung größter Sympathie schönreden. "Wenn du als Teichpumpe bei mir im Garten anfangen willst, dann ist das genau der richtige Gesang", so das vernichtende Urteil von Poptitan Dieter Bohlen. Kein Wunder, dass Kevin Fischer mit vier "Neins" nach Hause geschickt wurde...

Schon gelesen? DAS ist Dieter Bohlens DSDS-Geheimwaffe beim Recall in Südafrika

"Deutschland sucht den Superstar" 2018: Castings sind vorbei, jetzt folgt der Deutschland-Recall

Übrigens: Mit der "Deutschland sucht den Superstar"-Folge vom Samstag, dem 10.03.2018, sind die Castings offiziell beendet. Am kommenden Samstag, dem 17.03., geht "DSDS" in die nächste Runde, wenn in Folge 12 der Deutschland-Recall ansteht. Einschalten lohnt sich also!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser