Mesut Özils Rücktritt im News-Ticker

Özil giftet gegen Grindel - DFB verurteilt Rassismus-Vorwürfe

Mesut Özil tritt aus der Nationalmannschaft zurück. Der Weltmeister zieht damit die Konsequenzen aus der Affäre um die Erdogan-Fotos. Er holt zum Rundumschlag aus und attackiert DFB-Chef Grindel scharf. 

mehr »

Dallas: "Der Denver Clan" startet auf Netflix: Kann die Neuauflage überzeugen?

Wiedersehen mit den Carringtons! Ab dem 8. Februar zeigt Netflix die Neuauflage der Kultserie "Der Denver Clan". Das erwartet die Fans.

So sieht er also aus: Der neue "Denver Clan" Bild: Netflix/spot on news

In den 80er Jahren bestimmten vor allem zwei Serien die Fernsehlandschaft: "Dallas" und "Der Denver Clan"! Millionen Zuschauer weltweit verfolgten die Intrigen, Skandale, Affären und Machtspielchen in den Öl-Dynastien Ewing bzw. Carrington.

Doch kann dieser Erfolg wiederholt werden? 2012 startete bereits die mit Spannung erwartete Fortsetzung von "Dallas" auf den Bildschirmen. Neben den alten Bekannten um Fiesling J.R. Ewing (Larry Hagman) und Bobby Ewing (Patrick Duffy) stand vor allem die Nachfolge-Generation im Mittelpunkt: Die Ewing-Söhne John Ross (Josh Henderson), Sohn von J.R. und Sue Ellen (Linda Gray), und Christopher (Jesse Metcalfe), Adoptivsohn von Bobby und Pam (Julie Gonzalo). So wirklich zünden wollte die Serie nicht. Lediglich drei Staffeln wurden produziert. 2014 wurde sie schließlich eingestellt.

Neuauflage statt Fortsetzung

Nun ist also "Der Denver Clan" an der Reihe. Anders als bei "Dallas" handelt es sich hier jedoch um keine Fortsetzung, sondern um eine Neuauflage. Neue Schauspieler hauchen den altbekannten Charakteren neues Leben ein. Von der Originalserie ist wenig erhalten geblieben. Sogar das Setting wurde geändert. Die Serie spielt nicht mehr in Denver, sondern in Atlanta. Veränderungen, die beim Zuschauer alles andere als gut ankamen. Die US-Quoten lagen mit lediglich 1,3 Millionen Gesamtzuschauer weit hinter den Erwartungen zurück.

Ab dem 8. Februar können sich Fans nun auch hierzulande ein Bild von der Neuauflage machen. Netflix bringt die ersten elf Folgen endlich auch nach Deutschland. Im Mittelpunkt steht Blake Carringtons (Grant Show) Tochter Fallon (Elizabeth Gillies). Sie steht kurz davor eine leitende Position in der Firma ihres Vaters zu übernehmen. Doch dann macht ihr die Verlobte ihres Vaters, Cristal Jennings (Nathalie Kelley), einen dicken Strich durch die Rechnung. Fortan versucht die junge Intrigantin alles daran, die neue Frau an seiner Seite wieder los zu werden.

Wer jetzt auf Schlammschlachten hofft, wie sie sich einst Alexis (Joan Collins) und Krystle (Linda Evans) geliefert haben, wird enttäuscht. Fans dürften sich nur allzu gut an ihre legendären Prügeleien zurück erinnern. Auch in der Neuauflage wird gezankt, im Vergleich zum Original ziehen Fallon und Cristal jedoch den Kürzeren. Ob Nicollette Sheridan (54) für mehr Zündstoff sorgen kann? Der ehemalige "Desperate Housewives"-Star soll als Blakes Ex-Frau Alexis in der zweiten Hälfte der ersten Staffel für bessere Quoten sorgen.

Was sonst noch neu ist

Der neue "Denver Clan" überrascht vor allem mit seiner multikulturellen Besetzung. Neben der in Peru geborenen Schauspielerin Nathalie Kelley in der Rolle der Cristal, ist auch der Colby-Clan ein echter Hingucker. Die Familie um Fallons Zukünftigen Jeff (Sam Adegoke) hat einen afroamerikanischen Hintergrund. Genauso wie der Chauffeur Michael Culhane (Robert Riley), der durch seine Affäre mit Fallon für heiße Szenen sorgen wird.

Interessant ist auch die Weiterführung von Heather Locklears (56) Rolle als intrigante Sammy Joe. In der Neuauflage ist Sam "Sammy Jo" Jones ein Mann und hat eine Affäre mit Fallons homosexuellen Bruder Steven (James Mackay).

Ob "Der Denver Clan" hierzulande mehr punkten kann als in den USA, darf bezweifelt werden. Fans des Originals dürften sich nach den guten, alten Zeiten zurücksehnen. Doch vielleicht findet ja eine neue Generation Gefallen an der Luxus-Neuauflage...

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser