Sherlock: Krimi-Tipps am Montag

Inspector Barnaby (ZDFneo) ermittelt in einem tödlichen Erbstreit. In "Der namenlose Tag" (ZDF) wird ein Ex-Kommissar von seiner Vergangenheit eingeholt. Später riskiert "Sherlock" (ONE) alles, um einen Erpresser zu überführen.

"Inspector Barnaby: Ein Männlein stirbt im Walde": Barnaby (John Nettles, l.) und Sergeant Troy (Daniel Casey) mit einem Beweisstück Bild: ZDF/All3Media/spot on news

20:15 Uhr, ZDFneo, Inspector Barnaby: Der Garten des Todes

Inspector Barnaby (John Nettles) und seine Frau Joyce (Jane Wymark) besuchen die Gartenanlagen von Inkpen Manor, als ein Schuss die sommerliche Stille zerreißt. Der cholerische Rodney Widger (David Ross), ein Nachbar der Familie Inkpen-Thomas, schießt mit einer Schrotflinte auf Touristen vor seiner Haustür. Kaum ist diese Tat vereitelt, muss Inspector Barnaby wegen eines weitaus grausameren Verbrechens wieder nach Midsomer Deverell zurück. Felicity Inkpen-Thomas (Sarah Alexander) wird erschlagen im Garten der Familie gefunden.

20:15 Uhr, ZDF, Der namenlose Tag

Der pensionierte Kriminalhauptkommissar Jakob Franck (Thomas Thieme), der oft als "Todesbote" Angehörige informieren musste, hofft jetzt, ein Leben jenseits der Toten führen zu können. Doch die Vergangenheit holt ihn ein, als sich ein verzweifelter Mann an ihn wendet. Es ist Ludwig Winther (Devid Stiesow), dessen Ehefrau Doris sich gerade erhängt hat. Er gibt dem Kommissar eine Mitschuld an ihrem Tod. Franck erinnert sich: Vor zwei Jahren hatte er Doris Winther die Nachricht vom Tod der 17-jährigen Tochter Esther überbringen müssen und ihr dann sieben Stunden, ohne ein Wort zu sprechen, beigestanden.

21:55 Uhr, ZDFneo, Inspector Barnaby: Ein Männlein stirbt im Walde

Trauer in der Grafschaft Midsomer: Der beliebte Besitzer des historischen Easterly Grange Hotels, Karl Wainwright, stirbt. Sein Vermögen hinterlässt er mehreren Erben zu gleichen Teilen. Die Geschäftsführerin Suzanna Chambers (Samantha Bond), ihr Mann Gregory, der Küchenchef Tristan Goodfellow (Tom Ward) sowie die Buchhalterin Julia Gooders (Abigail McKern) sind die Begünstigten. Dass Gregory weder zur Beerdigung noch zur Testamentseröffnung erscheint, kommt allen seltsam vor. Bei einer Suchaktion im Wald machen die Dorfbewohner eine grausige Entdeckung: Gregorys rechte Hand, abgetrennt vom Körper mit einer Bügelsäge.

22:15 Uhr, rbb, Tatort/Polizeiruf 110: Unter Brüdern

Ein Mord in Verbindung mit illegalem Kunsthandel führt kurz nach der Öffnung der Mauer zu ersten Ost-West-Kontakten auf kriminalistischem Gebiet. Schimanski (Götz George) und Thanner (Eberhard Feik) ermitteln gemeinsam mit ihren populären Kollegen Fuchs (Peter Borgelt) und Grawe (Andreas Schmidt-Schaller) aus Ostberlin. Gemälde aus DDR-Besitz, die im Zuge der Devisenbeschaffung von Museen und Privatpersonen abgepresst wurden, sind nach der Wende von ehemaligen Stasi-Mitarbeitern beiseite geschafft worden und sollen nun über die alten Kanäle in den Westen verhökert werden. Als Schlüsselfigur vermutet die Kripo den in Düsseldorf ansässigen Kunsthändler Schrader.

22:55 Uhr, ONE, Sherlock: Sein letzter Schwur

Wissen ist Macht: Diese Erfahrung bestätigt sich in Sherlock Holmes' (Benedict Cumberbatch) neuem Fall. Der Detektiv lernt den Medienmogul Charles Magnussen (Lars Mikkelsen) kennen, der das Sammeln prekärer Informationen zur Perfektion gebracht hat. Mit Datensätzen über persönliche Schwächen erpresst er alle nicht aus Habgier, sondern aus Machtstreben. Er kann sogar ganze Staaten in die Knie zwingen. Man hat ihn besser nicht zum Feind - sogar Sherlocks Bruder Mycroft (Mark Gatiss) nötigt er Respekt ab. Um Magnussen das Handwerk zu legen, spielt Sherlock auf Risiko.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser