Dschungelcamp 2018 - Tag 14: Mecker-Matthias ist raus - Tina York muss weiter leiden!

Tag 14 im Dschungel ist um. Nach einer erfolgreichen Dschungelprüfung musste natürlich wieder einer der Kandidaten das Camp verlassen. Es trifft wieder nicht Tina York, sondern Matthias Mangiapane.

Matthias Mangiapane muss das Camp an Tag 14 verlassen. Bild: MG RTL D

Die Promi-Anzahl im Dschungel dezimiert sich mehr und mehr. Am Donnerstagabend verabschiedeten sich die Zuschauer bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" von Matthias Mangiapane. Doch vor dem Rausschmiss wartete die Show an Tag 14 mit Zigaretten-Nachschub für die Nikotinsüchtigen, einer in Liebesdingen rumdrucksenden Kattia Vides und einem überragenden Daniele Negroni in der von Matthias Mangiapane verweigerten Dschungelprüfung auf. Und zwar genau in dieser Reihenfolge.

Dschungelcamp am Tag14: Zigaretten und ganz viel Liebe für Tina York

Nach Kattias Abgang aus dem Dschungelcamp wird Tina York zur Teamchefin ernannt. Die erste Amtshandlung der Sängerin: Sie muss ins Dschungeltelefon. Und man möchte es kaum glauben, aber dort werden ihr Zigaretten überreicht. Nach vier nikotinlosen Tagen endlich Nachschub für Daniele und David Friedrich! Während der ehemalige DSDS-Kandidat mit den blauen Haaren seine Freude über das Geschenk kaum im Zaum halten kann und Tina eine Liebeserklärung nach der anderen macht, überlegt David doch kurz, ob er nicht doch mit dem Rauchen aufhören soll. Doch der Plan ist mit einem "Scheiß drauf" schnell wieder verworfen...

"Ich bin Single!": Liebeswirrwarr um Kattia Vides

Frisch geduscht im Hotel fühlt sich Kattia wieder pudelwohl in ihrer Haut und ist auch bereit für die Kameras ein kurzes Statement zu ihrem Liebeswirrwarr abzugeben. "Ich bin Single nach wie vor", bekräftigt sie noch einmal ihre Aussage aus dem Dschungel. Zu den Beziehungsgerüchten, die in den letzten Tagen die Runde machten, sagt sie: "Die Person ist ein Freund. Natürlich könnte er mehr als ein Freund sein und wenn das so passiert, freue ich mich. Aber sonst bin ich nach wie vor Single."

Daniele Negroni muss allein zur Dschungelprüfung

Frisch mit Nikotin gestärkt muss Daniele alleine in die Dschungelprüfung. "So richtig aufgeregt" tritt er seine erste Einzelprüfung an. Doch Sonja Zietlow und Daniel Hartwich können ihm leider nur "Gebrauchtware" anbieten, er muss in die von Matthias verweigerte Prüfung "Spaßbad Murwillumbah".

Die Regeln für Daniele: "Deine Aufgabe ist es, innerhalb von zehn Minuten fünf Sterne in diesem Unterwasser-Kammersystem zu sammeln. Diese Sterne können halbe Sterne oder ganze Sterne sein. Zwei halbe Sterne ergeben logischerweise einen ganzen Stern. Es gibt Kammern mit Luft und es gibt Kammern ohne Luft. Aber es gibt nur Kammern mit Tieren. Am Anfang wird dich ein Taucher herunterbringen. Dort kannst du aber in die erste Kammer hochtauchen. In einer Luftblase kannst du Luft holen, bevor wir dann die Zeit starten. Wir müssen, vor Ablauf der zehn Minuten, deinen Kopf am Ende des Kammersystems über Wasser sehen. Dann hast du die Sterne, die du in deinem Beutel gesammelt hast, gewonnen."

Fünf Sterne für Daniele Negroni

In Badehose und mit "Mutti-Tattoo", das ihn aussehen lässt wie "Chewbacca", steigt Daniele in das Becken und taucht mit den Worten "Scheiß drauf" unter. In der Prüfung erwarten ihn Spinnen, Flusskrebse, Schlangen, Krokodile, Krabben und Aale, doch er meistert die Prüfung souverän. "Für einen Kettenraucher hast du ein beeindruckendes Lungenvolumen", zeigt sich Daniel Hartwich beeindruckt. Fünf ganze Sterne und ein überaus selbstbewusster Daniele sind das Ergebnis aus dem Spaßbad.

Zurück im Camp lässt er die anderen Kandidaten traditionsgemäß erst einmal ganz schön zappeln. Seine vermeintliche Horror-Geschichte schmückt er mit allerlei Details aus. Matthias nickt stets mitfühlend, er war zu derselben Prüfung schließlich nicht einmal angetreten. Doch dann steht Daniele auf und verkündet völlig ausrastend: "Ich bin trotzdem stolz, dass ich es versucht habe und am Schluss fünf Sterne abkassiert hab!" Den Scherz fand Matthias dann wiederum "nicht so prickelnd".

"C'est la vie, wie der Engländer sagt" und Rippchen vom Alpaka-Schwein

Um den fünf Sternen noch das i-Tüpfelchen aufzusetzen, geht es für Matthias und Tina los auf Schatzsuche. Statt nach Davids und Danieles Motto "Scheiß drauf" zu handeln, agiert vor allem Tina nach ihrer goldenen Regel "C'est la vie, wie der Engländer sagt". Zwar kommen sie und Matthias in schwarze Klamotten gepresst und mit weißer Theaterfarbe geschminkten Gesichtern beim Pantomime-Spiel nicht ganz auf den gemeinsamen, grünen Zweig - ein Beispiel: Matthias muss den Begriff "Frauenarzt" szenisch darstellen, Tina tippt direkt auf "Nutte" - doch am Ende dürfen sie die Schatzkiste trotzdem nach Hause tragen. Die Belohnung ist eine kleine Dose "Kaffee, Kaffee, Kaffee".

Erstes Festmahl für die Camper

Am Abend gibt es neben viel Lob für Daniele (Tina York: "Du bist so goldig geworden in den letzten Tagen. Auch ohne Zigarette warst du ganz toll und ganz friedlich") ein Festmahl am Lagerfeuer. Der Sieg in der Dschungelprüfung bringt den Kandidaten Sprossen, Süßkartoffeln, eine Gurke und Alpaka-Rippchen ein. Dass es sich bei diesem Tier nicht um ein Schwein handelt, kann Sonja Zietlow erst bei der Bekanntgabe des Zuschauer-Votings aufklären. Es entscheidet sich am Ende zwischen David und Matthias. "Oh Gott ja, endlich kriege ich meinen Champagner", lautet dessen letztes Wort im Dschungelcamp 2018.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser