21.01.2018, 19.05 Uhr

Dieter Bohlen: Offenbarung bei DSDS: Er plant bereits seine Beerdigung!

Am Samstagabend dürfte einigen "Deutschland sucht den Superstar"-Fans der Schreck in die Knochen gefahren sein: Chefjuror Dieter Bohlen plauderte in der Castingshow darüber, wie er sich seine Beerdigung vorstellt. Ist das DSDS-Urgestein etwa in Todesgefahr?

Chefjuror Dieter Bohlen sorgt auch in der 15. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" für beste Unterhaltung. Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Seit nunmehr 16 Jahren ist "Deutschland sucht den Superstar" nicht mehr aus dem deutschen Fernsehen wegzudenken und auch in der 15. Staffel, die aktuell bei RTL läuft, ein Garant für beste Unterhaltung. Doch jetzt zeigte Chefjuror Dieter Bohlen seine düstere Seite - und beschäftigt sich vor laufenden Fernsehkameras mit seinem eigenen Tod!

Dieter Bohlen plant seine Beerdigung wegen DIESEM DSDS-Kandidaten

Schuld an den dunklen Gedanken, die der sonst so gutgelaunte Poptitan am Samstag bei "Deutschland sucht den Superstar" verlauten ließ, war Kandidat Nelo Novosel, seines Zeichens Bestattungsfachkraft aus Lauf an der Pegnitz. Der 23-Jährige, der bei "DSDS" mit einer als Snackbehälter zweckentfremdeten Urne unterm Arm aufkreuzte, entlockte Dieter Bohlen im Gespräch beim DSDS-Casting prompt dessen Gedanken zu seiner eigenen Beerdigung. Denn sein Begräbnis hat der Poptitan offenbar schon bis ins letzte Detail durchgeplant, wie das "Deutschland sucht den Superstar"-Publikum erschreckt feststellen musste.

Kandidat Nelo Novosel inspiriert Dieter Bohlen zu Sarg-Beichte

Bevor Nelo Novosel den "Folsom Prison Blues" von Johnny Cash zum Besten gab, plauderte Dieter Bohlen nämlich fröhlich drauflos, in welchem Sarg er gerne zur letzten Ruhe gebettet werden möchte. Für den 63-jährigen Poptitan soll es nämlich nicht nur die Standardausführung in Eiche sein - Dieter Bohlen bevorzugt nach eigenem Bekunden einen Sarg aus Bongossi-Holz. Das klingt schwer so, als habe sich Bohlen bereits ausführlich mit seinem Ableben beschäftigt - müssen sich seine Fans etwa Sorgen machen?

Sorge um Dieter Bohlen: Wieso plant der "DSDS"-Juror seine Beerdigung?

Die "Bild"-Zeitung kannte die Antwort bereits und gab umgehend Entwarnung: Dieter Bohlen steht keinesfalls an der Schwelle des Todes, wie das Blatt herausgefunden haben will. Vielmehr hat sich der DSDS-Chefjuror von der Gestaltung seines Gartens zum Material seines künftigen Sarges inspirieren lassen - denn in der Grünanlage von Dieter Bohlen steht bereits eine Brücke aus Bongossi, das als besonders hartes und widerstandsfähiges Holz gilt. Für das "Deutschland sucht den Superstar"-Urgestein kommt die Wahl nicht von ungefähr. "Das hält doch für immer. Sonst kommen gleich die Würmer und durchbohren mich", begründet Dieter Bohlen seinen Wunsch nach einem extra-stabilen Sarg.

Schon gelesen? Bei DIESEM größenwahnsinnigen Teenie sieht Dieter Bohlen rot

Dieter Bohlen steht aus diesem Grund ein langes Leben bevor

Fans der Castingshow, die derzeit in der 15. Staffel läuft, dürften jedoch noch lange Freude an Dieter Bohlen haben, denn ein langes Leben scheint in der Familie des Poptitans zu liegen. Die Eltern des 63-Jährigen seien mit knapp 90 Jahren noch bei bester Gesundheit - somit dürfte Dieter Bohlen noch viel Schwung für mindestens 15 weitere Staffeln von "DSDS" haben...

FOTOS: Dieter Bohlen Die 10 peinlichsten Bilder des Poptitan

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser