20.01.2018, 16.26 Uhr

"Wer wird Millionär?" 2018: Im Döner-Wahn! Kandidat zockt sich zur 1-Million-Euro Frage

Bei "Wer wird Millionär?" hat jeder die Chance auf einen richtig großen Geldgewinn. Natürlich hat jeder Kandidat ganz eigene Vorstellungen, was er mit dem Geld anstellen will. Jauchs Kandidat vom Freitag zockte sich auf 500.000 Euro. DAS hat er mit dem Geld vor!

Günther Jauch kann es kaum fassen! Sein Kandidat zockt sich knallhart nach oben. Bild: dpa

Es wird gezittert am Freitag. Allerdings mehr im Publikum, als bei DIESEM Kandidaten. Denn der bleibt seelenruhig, während er sich bis zur 500.000 Euro Frage zockt. Mit gekonntem Ausschlussverfahren kommt er immer weiter voran. Auf die Frage, was er denn mit dem Geld vor hat, kommt er dann aber doch ins Grinsen.

"Wer wird Millionär" 2018 - "Sie wollen ihr Geld in Döner investieren?"

"Sie wollen ihr Geld in Döner investieren?", fragt Jauch offen heraus. Ganz so einfach sei es aber nicht, erklärt der Kandidat. Er plant sich in Amerika selbstständig zusammen. Das hatte er bereits vor einiger Zeit versucht - mit einer Dönerbude. Doch Starbucks habe ihm alle Standorte weggeschnappt. Mit seinem Gewinn will er es jetzt noch einmal versuchen. Dieses Mal aber mit einer normalen Imbissbude.

WWM-Kandidat schafft es zu 1-Million-Euro Frage bei "Wer wird Millionär" 2018

Bei der 125.000 Euro-Frage weiß er die Antwort nicht, kann aber drei von vier ausschließen und geht das Risiko eiskalt ein - und liegt richtig! "Beherzt gezockt!", sagt Günther Jauch anerkenned. "Da würde ich sagen, steht die Bude mit Curry-Wurst, Fritten, Pommes, Mayo und Ketchup.", lacht Jauch weiter. Doch damit war noch lange nicht Schluss. Der Kandidat, der eigentlich an diesem Tag seinen ersten Arbeitstag bei einer neuen Firma gehabt hätte, zockt sich bis zu 500.000 Euro. "Das hatten wir schon sehr sehr lange nicht mehr!", freut sich Jauch. Doch bei einer Million, stoppt der Kandidat die Rate.Runde und geht glücklich mit einer halben Million nach Hause.

Viel Erfolg bei der Selbstständigkeit wünschen wir an dieser Stelle!

Lesen Sie auch: Was soll das RTL? Kandidaten eiskalt bloßgestellt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser