Von news.de-Redakteurin Maria Ganzenberg - 15.01.2018, 21.23 Uhr

"Wer wird Millionär?" 2018: Was soll das RTL? Kandidaten eiskalt bloßgestellt

Es war groß angekündigt und ließ auf großen Spaß hoffen. Doch was am Montag beim "Klugscheißer-Special" von "Wer wird Millionär?" passierte, war unterste Schublade. 

Am Montag lief das "Klugscheißer-Spezial" von "Wer wird Millionär?". Bild: dpa

Wie würden Sie reagieren, wenn ihr Partner sie heimlich in Situationen filmt, die vielleicht nicht unbedingt für die Öffentlichkeit gedacht sind? Sie wären wohl nicht so begeistert. So ging es uns zumindest, als wir am Montagabend das "Klugscheißer-Special" von "Wer wird Millionär?" geguckt haben. Aber das war noch längst nicht der Gipfel der Peinlichkeit.

Peinliche Bloßstellung bei "Wer wird Millionär? - Klugscheißer-Special"

"Wer wird Millionär?" gehört zu den ältesten TV-Shows Deutschlands und fährt auch nach jahrelanger Ausstrahlung noch hohe Quoten ein. Dennoch muss Günther Jauch hin und wieder mit Sonderausgaben punkten, um das Publikum bei Laune zu halten. Was bei den Kollegen vom Dschungelcamp funktioniert, kann ja wohl auch bei einer Quiz-Show nicht verkehrt sein, dachten sich wohl der Macher von "Wer wird Millionär?.

Klugscheißer-Kandidaten von Freunden und Familie heimlich gefilmt

Denn bei der Sonderausgabe wurden die Kandidaten, die von nichts wussten, öffentlich bloßgesetellt - und das von ihren Liebsten. Die hatten sie nämlich heimlich aufgenommen und beobachtet, um sie anschließend bei der Show anzumelden. Die peinlichen Videoaufnahmen wurden dann natürlich ausgestrahlt und sorgten für jede Menge Lacher. Ungeschminkt beim Morgenkaffee oder abends im Jogginganzug auf der Couch. Klar wurde keine peinliche Situation des vermeintlichen Klugscheißers ausgelassen. Freunde und Arbeitskollegen gaben dann auch noch ihren Senf dazu. Sie wünschten den Ahnungslosen, doch mal richtig in "die Mangel genommen" zu werden. (Toppen konnten das übrigens nur die Tanzeinlagen der "Schulmädchen, die mit leuchtenden Neonröhren auf die Opfer zeigten.)

Trotz peinlichen Auftritt! WWM-Kandidaten winkt hoher Gewinn

Die unwissenden Kandidaten standen vollkommen hilflos auf der WWM-Bühne und sahen doch recht bedröppelt, wenn nicht gar wütend aus. Stillschweigend mussten sie abwarten, welches Video beim Publikum besser ankam und wer dann die Chance auf eine Million hatte. Kandidatin 1 - Maike Baumgarten, holte immerhin 64.00 Euro und ließ sich von den pausenlosen Sticheleien, dass sie doch sonst auch so ein Klugscheißer sei, nicht aus der Ruhe bringen und nahm's stattdessen mit Humor. Der hohe Gewinn tröstet hoffentlich über den peinlichen Auftritt im TV hinweg. Dem Kandidat, der leer ausging, blieb dann leider nur ein Video zum im Bodenversinken.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser