Weihnachten 2017: "Ha, Ha, Ha!": Die lustigsten Weihnachts-Werbungen

Waren die Weihnachtskampagnen 2016 vor allem rührselig, zeigen sich die Werbeagenturen dieses Jahr kreativer. Egal ob Lidl, Duracell oder Burger King: Die Clips regen eher zum Schmunzeln an, als auf die Tränendrüsen zu drücken.

Gestresste Eltern können bei einer Hotline von Duracell anrufen und bekommen Geschenktüten mit Batterien Bild: Duracell/spot on news

Die Weihnachtszeit, das ist die Zeit der Besinnung. Das bedeutet aber nicht, dass alles perfekt sein muss. Auch viele Werbe-Clips beweisen: Weihnachten kann chaotisch, lustig und laut ablaufen. Unternehmen wie Lidl, Edeka oder Duracell haben sich das zu Herzen genommen und sich für ihre alljährliche Weihnachts-Werbung etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Lidl inszeniert Edekas Weihnachtswerbung neu

Die Einzelhandelsketten Lidl und Edeka liefern sich immer wieder gerne einen Wettstreit. So kopierte Lidl dieses Jahr zu Weihnachten den Werbeclip von Edeka. Die Handlung, die Bilder, die komplette Kulisse sahen dabei täuschend ähnlich aus wie im Edeka-Spot. Während aber in Letzterem aufwendige Science-Fiction-Elemente angewandt wurden, ist der Lidl-Clip absichtlich im Low-Budget-Style produziert. Denn deren Motto ist schließlich: "Weihnachten muss nicht teuer sein". Und Werbefilme, die im Gedächtnis bleiben, offensichtlich auch nicht.

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

Duracell rettet Weihnachten

Das hat an Weihnachten gerade noch gefehlt: Das Kind bekommt das langersehnte Spielzeug, nur die Batterien fehlen natürlich. Das Gejammer geht los, die Eltern sind gestresst. Der Batteriehersteller Duracell hat sich mit der Drogeriekette Rossmann eine besondere Kampagne ausgedacht, um dieses Problem zu lösen: Am 24. und 25. Dezember konnten Eltern in Berlin eine kostenfreie 0800-Nummer anrufen, um sich per Express Geschenketüten mit den fehlenden Batterien nach Hause liefern zu lassen. So gab es für viele Familien an Heiligabend doch noch Harmonie und Freude.

VIDEO:
Video: spot on news

Für McDonald's gibt's ein gemeines Geschenk - von Konkurrent Burger King

In seiner aktuellen Weihnachtskampagne macht die Fast Food-Kette Burger King seinem langjährigen Konkurrenten McDonald's ein Geschenk der besonderen Sorte. Der "Burger King" höchstpersönlich begibt sich mit seinem Mitarbeiter-Konvoi auf eine Reise zu seinem Mitbewerber - per Helikopter und Truck. Dort angekommen überbringt er ihm den sogenannten "Flame-Grill", einen Grill, mit dem das Unternehmen sein Fleisch seit 1954 brutzelt - laut Burger King angeblich ein lang ersehnter Weihnachtswunsch von McDonald's.

VIDEO:
Video: spot on news

Conrad zeigt seinen "ehrlichsten Weihnachtsspot der Welt"

Definitiv keine Standard-Werbung: Das Unternehmen Conrad Electronic hat für seinen Weihnachtsspot einer Werbeagentur den Auftrag gegeben, einen sympathischen und ehrlichen Clip zu drehen. Gesagt, getan: Jeder noch so absurde Kundenwunsch, unter anderem viele Produkte, glückliche Kunden oder einen Stargast (Rapper Massiv) zu zeigen, wurden auch allesamt eingehalten. Nur zieht die Werbung damit die typischen Klischees der Werbebranche galant durch den Kakao

VIDEO:
Video: spot on news

Schweizer Warenhauskette "Manor" bringt aufwendigen Animations-Clip heraus

Eine Werbung, die auch außerhalb der Schweiz positiv aufgenommen wurde: Was macht der Weihnachtsmann nur, wenn er den gezeichneten Wunschzettel eines Kindes nicht deuten kann? Dieser Frage ist die Schweizer Warenhauskette Manor auf den Grund gegangen. In ihrem Animationsclip begibt sich Santa Claus mit seinen Weihnachtselfen auf eine Reise, um das Rätsel zu lösen. Die Antwort vermag er im Kaufhaus zu finden...

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser