Gerngesehene Gäste: Das sind die beiden Talkshow-Queens 2017

Sahra Wagenknecht und Ursula von der Leyen teilen sich 2017 die Talkshow-Krone. Jeweils zehnmal waren die beiden Politikerinnen in den vier Shows von ARD und ZDF zu Gast.

Sahra Wagenknecht und Ursula von der Leyen waren häufiger als alle anderen zu Gast in einer Polit-Show Bild: [M] Jürgen Heinrich / imago/spot on news

Welche Polit-Stars saßen in diesem Jahr am häufigsten in den Talkshows? Dieser Frage ging der Mediendienst Meedia auch in diesem Jahr wieder nach. Sahra Wagenknecht (48, "Freiheit statt Kapitalismus") hat laut der aktuellen Auswertung ihren Titel als deutsche Talkshow-Königin verteidigt, muss ihn aber in diesem Jahr mit Ursula von der Leyen (59) teilen. Jeweils zehnmal saßen Wagenknecht und von der Leyen in den vier großen wöchentlichen Polit-Talks "Anne Will", "Hart aber fair", "Maischberger" und "Maybrit Illner".

Mit insgesamt neun Auftritten folgen hinter den beiden Politikerinnen gleich sechs männliche Kollegen: Christian Lindner (38), Markus Söder (50), Cem Özdemir (52), Thomas Oppermann (63), Wolfgang Kubicki (65) und Peter Altmaier (59). Auf Rang neun schafft es Alexander Graf Lambsdorff mit acht Auftritten. Der 51-Jährige ist mit Wolfgang Kubicki (65) auch der Aufsteiger des Jahres innerhalb der Top Ten.

Donald Trump bestimmte die Talkrunden

Meistbesprochener Themenkomplex war 2017 US-Präsident Donald Trump (19 Shows), gefolgt von der Regierungsbildung/Jamaika (17) und dem Thema Türkei/Erdogan (13). Die Liste der meisteingeladenen Journalisten des Jahres führt Welt-Reporter Robin Alexander (42) an.

koj_/news.de/spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser