"Bright" startet auf Netflix: Will Smith bekommt es mit Orks und Elben zu tun

Will Smith hat einen neuen Film am Start: Der Hollywood-Star gibt auf Netflix den Actionhelden und bekommt es mit Orks und Elben zu tun.

Will Smith (l.) und Joel Edgerton im Netflix-Film "Bright" Bild: Matt Kennedy/Netflix/spot on news

Alle Fans von Hollywood-Star Will Smith (49, "Focus") können sich freuen: Ab dem 22. Dezember gibt es einen neuen Film mit dem Schauspieler zu sehen - allerdings nicht im Kino. "Bright" wird beim Streaminganbieter Netflix veröffentlicht. Das erwartet die Fans im Actionthriller von Regisseur David Ayer (49, "Suicide Squad")...

Worum geht's?

"Bright" spielt in einer alternativen Gegenwart. Dort bevölkern Menschen, Orks, Elfen und Feen seit jeher zusammen die Welt - doch nicht ohne Probleme und Zwischenfälle. Inmitten dieser Welt arbeiten zwei Cops zusammen, die unterschiedlicher nicht sein können: Der eine ist ein Mensch namens Daryl Ward (Will Smith), der andere ein Ork namens Nick Jakoby (Joel Edgerton). Sie haben mit zwischenmenschlichen Differenzen und Anfeindungen zu kämpfen. Bei einem nächtlichen Routine-Streifzug stoßen sie auf eine junge Elfe und ein Relikt, das die Welt, die sie kennen, für immer verändern könnte - die ultimative Zerstörung.

Wer spielt mit?

Während Joel Edgerton (43, "Loving") während der Dreharbeiten stundenlang in der Maske aushaaren musste, um sich in einen Ork zu verwandeln, konnte Will Smith ganz entspannt kurz vor Drehstart am Set erscheinen, wie Edgerton einmal in der "Late Late Show with James Corden" erzählte. Neben den beiden Actionhelden sind noch weitere bekannte Schauspieler zu sehen - auch wenn Joel Edgertons Gesicht unter dem blau-grauen Ork-Make-up kaum zu erkennen ist.

Noomi Rapace (37, "Verblendung") und Lucy Fry (25, "Vampire Academy") durften sich mit Hilfe der passenden Ohren in Elben verwandeln. Diese Ohren bekam auch Edgar Ramirez (40, "Joy - Alles außer gewöhnlich") verpasst sowie lange, blaue Haare. Dawn Olivieri (36, "House of Lies") ist als Will Smiths Ehefrau zu sehen. Weitere Rollen spielen unter anderem die "Suicide Squad"-Darsteller Jay Hernández (39), Ike Barinholtz (40) und Alex Meraz (32) sowie Enrique Murciano (44, "Without a Trace - Spurlos verschwunden"), Andrea Navedo (40, "Jane the Virgin") und Kenneth Choi (46, "Spider-Man: Homecoming").

Ein bunter Stil-Mix

Hauptdarsteller Will Smith hat auf der Pressetour des Films "Bright" als eine Mischung aus "Training Day" und "Der Herr der Ringe" beschrieben. In alter Action-Manier fliegen die Fäuste, es gibt wilde Verfolgungsjagden und jede Menge Blut zu sehen. Hinzukommen Fantasy-Elemente durch Wesen wie Elben, Feen und Orks - nicht zu vergessen das fast in Vergessenheit geratene Relikt, das die Welt verändern kann. Außerdem gibt es Elbisch zu hören. Ein bunter Stil-Mix, der einerseits eine Menge Spaß bereiten kann, andererseits die Frage aufwirft, ob man all diese Elemente wirklich vermischen kann bzw. muss.

koj_/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser