Stubbe: Krimi-Tipps am Sonntag

Im neuen "Tatort" (Das Erste) müssen die Kommissare Falke und Grosz eine Rechtspopulistin beschützen. "Stubbe" (ZDFneo) untersucht den Tod eines Weihnachtsmanns und in "Tatort: Narben" (Das Erste) beschäftigt ein toter Arzt aus dem Kongo die Kölner Ermittler.

"Tatort: Dunkle Zeit": Die Ermittler Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) bei einer Demo Bild: NDR/Christine Schroeder/spot on news

20:15 Uhr, Das Erste: Tatort: Dunkle Zeit

Nina Schramm (Anja Kling), Fraktionsvorsitzende der "Neuen Patrioten", wird immer häufiger Ziel von Hass-Posts und Morddrohungen. Kommissar Falke (Wotan Wilke Möhring) und seine Kollegin Julia Grosz (Franziska Weisz) werden zu ihrem persönlichen Schutz abgestellt. Zum Leidwesen seiner Kollegin machen Falke und die Rechtspopulistin keinen Hehl aus ihrer gegenseitigen Abneigung. Als Schramms Wagen durch eine Explosion zerstört und dabei ihr Ehemann Richard getötet wird, melden rechte Netzwerke den Anschlag eines "linken Mobs" und werfen der Polizei vor, tatenlos zu zu sehen.

20:15 Uhr, ZDFneo: Stubbe - Von Fall zu Fall: Tödliche Bescherung

Dr. Patrick Wangila wurde erstochen. Erste Hinweise deuten auf eine Beziehungstat hin: Der aus dem Kongo stammende Arzt war mit einer Deutschen verheiratet, offensichtlich hatte er aber eine Affäre. Schnell haben Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) seine Witwe Vivien Wangila (Anne Ratte-Polle) im Visier. Doch auch Wangilas Klinik-Kollegin Dr. Sabine Schmuck (Julia Jäger) und die Krankenpflegerin Angelika Meyer (Laura Tonke) verstricken sich in Widersprüche. Außerdem rätseln die Kommissare, ob es einen Zusammenhang zwischen dieser Tat und dem Tod einer jungen Kongolesin gibt.

21:45 Uhr, Das Erste, Tatort: Narben

Kommissar Stubbe (Wolfgang Stumph) und Kollege Zimmermann (Lutz Mackensy) wollten das Jahr ruhig ausklingen lassen. Dann geschieht kurz vor dem Weihnachtsfest ein Mord. Knut Hansen, Inhaber einer Mietweihnachtsmann-Agentur, wird erschossen aufgefunden. Unklar ist, wem der Anschlag galt. Der Agenturchef war nämlich kurzfristig für seinen Angestellten Maik Koslowski (Timo Dierkes) eingesprungen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser