Deutschland sucht den Superstar 2018: DAS ist Dieter Bohlens DSDS-Geheimwaffe beim Recall in Südafrika

Die Jubiläumsstaffel von "Deutschland sucht den Superstar" steht in den Startlöchern - ab Mittwoch, dem 03.01.2018, ist die 15. Staffel von DSDS im TV zu sehen. Doch die Recalls, die im Pilanesberg Nationalpark in Südafrika zelebriert wurden, waren für Dieter Bohlen und Co. alles andere als ein Zuckerschlecken!

Für "Deutschland sucht den Superstar" 2018 hat sich Chefjuror Dieter Bohlen (re.) Verstärkung in Form von Mousse T., Carolin Niemczyk und Ella Endlich ins Boot geholt (v.l.n.r.). Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Kaum zu glauben, dass die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" 2018 seit nunmehr 15 Jahren ein fester Bestandteil der deutschen Unterhaltungslandschaft ist. Am Mittwoch, dem 03.01.2018, beginnt die 15. Staffel von DSDS bei RTL und schickt sich an, an die beispiellose Erfolgsgeschichte der Show anzuknüpfen.

DSDS 2018 geht am 3. Januar in Staffel 15

Natürlich gibt es zum DSDS-Geburtstag 2018 einige Überraschungen für die Fans der Castingshow. So dürfen sich die Fans bereits bei den Castings auf einen Tapetenwechsel freuen. Die Bewerbungsrunden, die in den vergangenen 14 Staffeln im Studio in Köln aufgezeichnet wurden, führen die DSDS-Jury in der 15. Staffel in Städte wie Frankfurt, Hamburg oder Köln. Hier werden in den Casting-Episoden von "Deutschland sucht den Superstar" 2018 rund 120 Kandidaten ausgesiebt, die im Deutschland-Recall auf 20 Kandidaten reduziert werden. So viel steht fest: Bei DSDS 2018 haben nur die Besten eine Chance!

"Deutschland sucht den Superstar" 2018 mit Recall im Pilanesberg Nationalpark in Südafrika

Wer schließlich in den Mottoshows sein Talent beweisen darf, entscheidet sich im Auslands-Recall, der in Staffel 15 von "Deutschland sucht den Superstar" im Pilanesberg Nationalpark in Südafrika zelebriert wurde. Doch so atemberaubend die südafrikanische Kulisse auch sein mag - ohne Gefahren ging es für die Juroren von "Deutschland sucht den Superstar" bei den Recalls nicht ab...

Dieter Bohlen und Mousse T.: "Deutschland sucht den Superstar" zwischen Löwen, Elefanten und Nashörnern

Die Jury, bestehend aus Poptitan Dieter Bohlen, Musikproduzent Mousse T., Sängerin Ella Endlich und "Glasperlenspiel"-Sängerin Carolin Niemczyk, wurde bei den Recall-Dreharbeiten für "Deutschland sucht den Superstar" nämlich von einem Trupp Ranger bewacht, wie bei der "Bild" zu lesen ist. Immerhin lauern im südafrikanischen Busch nicht nur talentierte Castingshowkandidaten, sondern auch gefährliche Wildtiere. Im Pilanesberg Nationalpark gibt es neben Löwen und Büffeln auch Elefanten, Nashörner und Leoparden zu bewundern - doch wer nicht in einem sicheren Safari-Jeep, sondern am DSDS-Jury-Pult sitzt, läuft Gefahr, auf der Speisekarte der afrikanischen Raubtiere zu landen!

DIESE Geheimwaffe hatte Dieter Bohlen für den DSDS-Recall in Südafrika

Damit sich Dieter Bohlen, Ella Endlich und Co. ganz auf die Recalls konzentrieren konnten, sorgten bis an die Zähne bewaffnete Ranger im Nationalpark für die nötige Sicherheit. DSDS-Urgestein Dieter Bohlen hatte jedoch selbst einen scharfen Pfeil im Köcher, um sich der südafrikanischen Wildnis zu erwehren, wie die "Bild" zitiert: "Falls wirklich was passiert, würde ich einen ganz hohen, lauten "Modern Talking"-Schrei loslassen, der würde jeden Löwen vertreiben", so Dieter Bohlen zu seiner Geheimwaffe.

Schon gelesen: Pietro rechnet mit DSDS ab! War es der Anfang vom Ende?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser