Jason George: "Grey's Anatomy"-Spin-off: Dieser Arzt wird zum Feuerwehrmann

Die beliebte Ärzteserie "Grey's Anatomy" bekommt ein Spin-off, so viel war bereits bekannt. Nun gibt es weitere Details zum Casting - und wie heißt die neue Show eigentlich?

Jason George ist seit der sechsten Staffel als Ben Warren in "Grey's Anatomy" zu sehen Bild: carrie-nelson/ImageCollect/spot on news

Seit Mai 2017 ist klar: Die beliebte Ärzteserie "Grey's Anatomy" bekommt ein Spin-off. Die noch namenlose Show wird sich um ein Feuerwehr-Team aus Seattle drehen. Scherzhaft ist unter den Machern der Titel "Blaze Anatomy" im Umlauf, wie Showrunnerin Stacy McKee im Interview mit "Entertainment Weekly" erzählte. "Blaze" heißt übersetzt "Brand" oder auch "Feuersbrunst". Es seien über 100 Post-its mit Vorschlägen vorhanden, doch noch sei keine Entscheidung gefallen. Dafür gibt es Details zu den Schauspielern - und möglichen Crossover-Episoden mit der Mutterserie.

Das nächste Liebes-Aus bei "Grey's Anatomy"?

Jason George (45) alias Ben Warren wird seinen Arztkittel im Grey Sloan Memorial Hospital an den Nagel hängen und stattdessen als Feuerwehrmann Leben retten. Bereits im Finale der 13. Staffel stand er den Feuerwehrleuten tatkräftig zur Seite - gab aber auch zu, dass ein Feuer, sein schlimmster Albtraum sei. Doch das hält ihn offenbar nicht davon ab, die Seiten zu wechseln. Was bedeutet der neue Job für seine Ehe mit Dr. Miranda Bailey (Chandra Wilson, 48)? "Wir sind immer noch dabei, herauszufinden, was das bedeutet", so Jason George im Interview mit "Entertainment Weekly". Steht etwa das nächste Liebes-Aus bevor?

Neben Jason George spielen Miguel Sandoval (66, "Medium - Nichts bleibt verborgen") alias Captain Pruitt Herrera, Jaina Lee Ortiz (31, "The After") alias Andy Herrera und Grey Damon (30, "Friday Night Lights") alias Jack die Hauptrollen. Showrunnerin Stacy McKee bezeichnete die Figur von Jaina Lee Ortiz als "emotionalen Anker" für die neue Show. Zunächst sind zehn Folgen geplant, die dem Feuerwehr-Team dabei folgen, wie sie 24-Stunden-Schichten absolvieren. Doch wie oft werden sie im Grey Sloan Memorial Hospital vorbeischauen?

"Sie sind eine Familie"

Die neuen Charaktere werden durch "Grey's Anatomy" eingeführt. Das soll in der laufenden 14. Staffel im Frühjahr 2018 passieren. Weitere Crossover-Episoden bzw. gegenseitige Serien-Besuche einzelner Figuren sind auf jeden Fall einfacher zu handhaben, da beide Shows in Seattle verankert sind. Das erste Spin-off "Private Practice" mit Kate Walsh alias Dr. Addison Montgomery spielte hingegen in Los Angeles. Ob es jedoch zu häufigen Crossover-Folgen im Stil der drei Serien aus Chicago - "Chicago Fire", "Chicago P.D." und "Chicago Med" - kommen wird, ist noch unklar.

"Wir werfen jede Idee in den Raum, und es ist wie mit Spaghetti an der Wand, wir werden sehen, was kleben bleibt", so Showrunnerin Stacy McKee. Jason George kann sich zudem vorstellen, dass seine Figur seinen ehemaligen Kollegen bei einem Bier in der Bar sein neues Team vorstellt. Auf jeden Fall sei die Dynamik unter den Feuerwehrleuten etwas anders als beim Ärzteteam, so George weiter.

"Sie essen jeden Abend zusammen, sie leben während der 24-Stunden-Schichten zusammen. Im wahrsten Sinne des Wortes sind sie eine Familie während dieser Zeit, eine Familie, in der ihre Leben aber auch voll und ganz voneinander abhängen, wie es in kaum einem anderen Beruf der Fall ist", erklärt der Schauspieler. Bleibt abzuwarten, wie die neue Show bei den Fans ankommt.

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser