"Deutschland sucht den Superstar" 2018: Das wird alles neu in der "DSDS"-Jubiläumsstaffel

Anfang Januar startet "Deutschland sucht den Superstar" in seine 15. Staffel. Im Vergleich zu den Vorjahren wird es 2018 ein paar Neuerungen bei "DSDS" geben.

Die Jury (v.l.): Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Dieter Bohlen Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius/spot on news

Es dauert nicht mehr lange, dann geht "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL in die 15. Staffel. Der Starttermin wurde vom Kölner Privatsender am Dienstag bekanntgegeben: Die Casting-Folgen starten am Mittwoch, 3. Januar 2018, um 20:15 Uhr. Anschließend geht's dann immer samstags um 20:15 Uhr weiter. Neben einer neuen Jury - Chefjuror Dieter Bohlen (63) nimmt diesmal neben DJ und Produzent Mousse T. (51), Schlagersängerin Ella Endlich (33) und Popsängerin Carolin Niemczyk (27) Platz - gibt es noch ein paar weitere Neuerungen.

So werden die Castings nicht mehr wie in den vergangenen Jahren in einem Studio in Köln aufgezeichnet, sondern in verschiedenen Locations in großen Städten wie Frankfurt, Hamburg und Köln. Insgesamt werden nur 120 Kandidaten den begehrten Recall-Zettel von Bohlen und Co. ausgehändigt bekommen. Damit geht es in den Deutschland-Recall, wo die Gesangstalente auf 24 reduziert werden.

Wer es bis hierhin geschafft hat, der darf sich in der Jubiläumsstaffel auf einen Auslandsrecall in Südafrika freuen. Die Reise geht in den Pilanesberg-Nationalpark, mitten in der afrikanischen Wildnis. Wer sich in dem Naturreservat durchsetzen kann, bekommt das Ticket für die Live-Mottoshows, von denen es insgesamt 2018 nur drei geben wird bevor schließlich das große Finale winkt.

loc_/news.de/spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser