"Germany's Next Topmodel" 2018: Heidi Klum sucht Curvy Models - Aus DIESEM fiesen Grund?

Mobbing, Zicken-Krieg, Lästereien erwünscht. Heidi Klum sucht auch 2018 wieder "Germany's Next Topmodel". Allem Anschein nach sind sogar Kurven gestattet. Oder ist alles nur Fassade?

Heidi Klum sucht wieder Models im TV. Bild: dpa

Auch im Jahr 2018 sucht Heidi Klum für Privatsender Pro7 wieder "Germany's Next Topmodel". Die Dreharbeiten sind bereits in vollem Gange, zuletzt wurde Heidi Klum mit ihrem gesamten "Germany's Next Topmodel"-Team in der Karibik gesichtet. Dass sie dabei nicht gerade vorteilhaft abgelichtet wurde, war dem Model anscheinend egal.

"Germany's Next Topmodel" 2018: Curvy Models bei Heidi Klum?

Zur Erinnerung: Heidi Klum entspannte, wie einem Bericht der "Bild"-Zeitung entnommen werden konnte, im Bikini am Strand zusammen mit Juror Thomas Hayo und weiteren GNTM-Mitarbeitern. Fotos zeigen die 44-Jährige mit einer Zigarette und einem Drink in der Hand. Nicht die einzigen interessanten Aspekte, die den Bildern zu entnehmen waren.

Denn wie im "OK! Magazin" zu sehen ist, gibt es in der neuen Staffel von"Germany's Next Topmodel" offenbar auch Models mit echten Kurven zu sehen. Sind Heidi Klum und die TV-Macher tatsächlich auf den Modezug mit den sogenannten Curvy Models aufgesprungen? Bei Privatsender RTL2 liefen zuletzt zwei erfolgreiche Staffeln einer gleichnamigen Model-Castingshow.

Heidi Klums Kurven-Models sollen das Drama bei GNTM 2018 steigern

Das "OK! Magazin" spekuliert unter Berufung auf einen Insider aus dem Produktionsumfeld der Show über die wahren Gründe für den Einsatz der vermeintlichen Curvy Models. Gesundes Bewusstsein zum eigenen Körper scheint jedenfalls nicht an erster Stelle zu stehen. "Mit der neuen Casting-Ausrichtung steigert Heidi das Drama-Potenzial der Show."

Werden die Curvy Models nur ausgenutzt? 

Sinn und Zweck der Kurven-Mädels sei ein ganz anderer, ist sich der Insider sicher: "Wenn das Jury-Team die Mädels gegeneinander antreten lässt, wird mit Sicherheit gemobbt, gezickt und abgelästert." Und das ist doch genau das, was viele TV-Zuschauer sehen wollen. Diese Theorie klingt nach böser Ausnutzung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser