Das waren die MTV Europe Music Awards 2017: Shawn Mendes sahnt bei den EMAs groß ab

Der Kanadier Shawn Mendes dominiert die MTV EMAs in London. Die andere große Überraschung: Taylor Swift geht komplett leer aus. So sehen Sie die MTV Europe Music Awards 2017 als Wiederholung.

Shawn Medes war der große Abräumer der MTV Europe Music Awards 2017. Bild: dpa

Überraschung in London: Der 19-jährige Kanadier Shawn Mendes ist der ganz große Abräumer bei den MTV European Music Awards, die am Sonntagabend in der Wembley Arena in britischen Metropole verliehen wurden. Der Popsänger und Songwriter wurde gleich dreimal auszeichnet. Die Kategorien: Bester Song ("There's Nothing Holdin' Me Back"), Bester Künstler und Biggest Fans.

Die andere große Überraschung des Abends: Der preisverwöhnte US-Star Taylor Swift (27, "Reputation") ging trotz fünffacher Nominierung komplett leer aus. Und auch Shawn Mendes' anderer großer Konkurrent, der britische Singer-Songwriter Ed Sheeran (26, "Shape Of You"), konnte sich trotz dreifacher Nominierung nur einmal - Bester Live-Act - durchsetzen.

MTV Europe Music Awards 2017: Das sind die weiteren Preisträger

Der Preis für das Beste Video ging an US-Rapper Kendrick Lamar (30) für "Humble". Beste Newcomerin war die britische Sängerin Dua Lipa (22). Den Besten Pop-Act hatte die Kubanerin Camilla Cabello (20) geliefert. Bester World-Stage-Act wurden The Chainsmokers und Bester Push-Act: Hailee Steinfeld (20) aus den USA. Und der Preis für den Besten Look ging an den britischen Ex-One-Direction-Star Zayn (24).

Doch es gab auch einige altbekannte Künstler, die die Veranstaltung mit Trophäen verließen: Der Preis für den Besten Electronic-Act ging fast pünktlich zum 50. Geburtstag (7.11.) an den französischen Musiker David Guetta. Coldplay waren der Beste Rock-Act des Jahres und 30 Seconds to Mars Bester Alternative-Act. Der Preis für den Besten Hip-Hop-Act ging an US-Künstler Eminem (45) - obwohl sein letztes Album aus dem Jahr 2013 stammt.

MTV EMA 2017 vom 12. November als Wiederholung bei MTV und Viva

Wer die MTV Europe Music Awards 2017 verpasst hat, kann auf mehrere Möglichkeiten zurückgreifen. Viva zeigt sowohl die Pre-Show als auch die kompletten EMAs am Montag, den 13. November ab 11 Uhr morgens erneut. Außerdem stellt MTV einen Großteil seiner Programm als kostenloses Video on Demand zur Verfügung. Stöbern Sie sich dafür einfach durch die Mediathek von MTV. Wer noch einige Tage warten kann, kann sie die EMAs übrigens noch einmal in Ultra HD ansehen. Wie HD+ bekanntgab, werden die MTV Europe Music Awards am am 15. November, ab 20 Uhr UHD1 zu sehen sein.

MTV Europe Music Awards 2017: DAS sind die Nominierten

Allerdings hat die - von MTV großteils selbst ausgewählte - Nominierungsliste auch einen kleinen Beigeschmack. Denn über weite Strecken könnte die Reihung der Trophäenanwärter auch aus dem Jahr 2007 stammen. So sind als "Beste Live-Acts" etwa mit Bruno Mars, Coldplay, Ed Sheeran, Eminem und U2 nur alte Bekannte mit Sieg-Chancen versehen. Auch die Kategorie "Bester Rock-Act" liest sich mit Coldplay, den Foo Fighters, The Killers und U2 bestenfalls wie ein Best Of der 00er-Jahre. Mit den britischen Garage-Rockern Royal Blood ("How Did We Get So Dark") findet sich hier immerhin noch ein etwas jüngerer Ausreißer.

Abstimmen darf nun allerdings das Publikum. Auf der Webseite der Awards ist das Voting eröffnet. Auch ein "Best German Act" wird bestimmt: Nominiert sind hier Alle Farben, Cro, Marteria und Mark Forster. Der fünfte Kandidat wurde ebenfalls bereits in einem Online-Voting gekürt - hier hat Wincent Weiss das Rennen gemacht.

Lesen Sie auch: Fortgeschrittene Familienplanung ! Selena Gomez schon schwanger?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/news.de/spot on news

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser