11.11.2017, 12.11 Uhr

"heute-show" als Wiederholung: So war Oliver Welkes satirischer Wochenrückblick

Eine neue Runde, eine neue Wahnsinnsshow und immer noch gibt es keine Ergebnisse bei den Jamaika-Verhandlungen. Ob Deutschland jemals wieder eine geeinigte Regierung haben wird? Wir wissen es nicht. Aber vielleicht Oliver Welke? So sehen Sie die "heute show" als Wiederholung.

Oliver Welke begrüßt Sie auch diese Woche bei der ZDF-"heute-show". Bild: ZDF/Willi Weber

Auch Satire-König Oliver Welke könnte so langsam Schwierigkeiten bekommen, wenn sich die CDU, die CSU, die Grünen und die FDP nicht langsam mal einig werden und eine stabile Regierung bilden. Denn irgendwann gehen auch ihm die Witze über die schleppenden Verhandlungen aus. Diese Woche aber mit Sicherheit noch nicht.

"heute-show" verpasst? Oliver Welke als Wiederholung online und im TV sehen

Wenn Sie die neuste Ausgabe der "heute-show" verpasst haben oder Ihnen diese in der aktuellen Woche einfach zu spät kam, dann können Sie gleich auf mehrere Möglichkeiten zurückgreifen, um Oliver Welkes satirischen Wochenrückblick in der Wiederholung zu sehen. Zum einen stellt das ZDF alle Folgen der "heute-show" als kostenloses Video on Demand in der ZDF-Mediathek zur Verfügung. Zum anderen wird die Sendung an folgenden Terminen erneut ausgestrahlt:

Sonntag 12.11.2017 00.05 Uhr ZDF
Sonntag 12.11.2017 05.00 Uhr ZDFinfo
Sonntag 12.11.2017 19.40 Uhr ZDFinfo
Montag 13.11.2017 02.25 Uhr ZDFneo
Dienstag 14.11.2017 01.50 Uhr ZDFneo
Donnerstag 16.11.2017 21.45 Uhr ZDFneo
Freitag 17.11.2017 01.50 Uhr ZDFneo

TV-Vorschau am 10. November 2017: Mögliche Themen bei der "heute Show" mit Oliver Welke

Gähnende Leere am politischen Himmel Deutschlands. Es ist zum Haare Raufen: Noch immer gibt es keine Entscheidungen bei den Jamaika-Verhandlungen. Langsam weiß das Team von Oliver Welke ja gar nicht mehr, worüber es sich lustig machen soll, wenn die sich ewig nicht einigen können.

Aber auch andere Länder haben schöne Politiker, wie ein altes Sprichwort sagt. Schauen wir doch mal in die USA. Nanu? Wo steckt denn Donald Trump?Der terrorisiert gerade die Asiaten und die wickeln ihn im Gegenzug mit prächtigen Salutschüssen, Absichtserklärungen und Rahmenabkommen um den Finger. Unterdessen vertritt ihn seine Kandidatin für die Leitung des Umwelt-Beirates des Weißen Hauses vorzüglich und glänzt mit absolutem Nicht-Wissen und blamiert sich auf ganzer Linie.

Sollte Welke das nicht genügen, kann er ja immer noch darüber fachsimpeln, was wohl die liebe AfD zu der Einführung des dritten Geschlechts in Deutschland sagt. Oder vielleicht auch besser nicht? Alexander Gauland hat schließlich gerade erst verdaut, dass er zusammen mit einer Homosexuellen, die in der Schweiz ausländische Putzkräfte schwarz bezahlt, an der Spitzer seiner Rechtspopulistischen Partei sitzt. Wir sollten den Mann eigentlich nicht weiter stressen, er ist ja immerhin schon 76.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser