Der Bachelor: "Der Bachelor": Er wäre nicht der erste TV-Star in der Familie

Opa, Mutter und Onkel sind schon bekannt: Wenn Daniel Völz tatsächlich als neuer "Bachelor" auftritt, wäre er also nicht der erste TV-Star in seiner Familie.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Daniel Völz (32) soll in der achten Staffel der RTL-Show "Der Bachelor" angeblich den Rosenkavalier geben. Das berichtete "Bild". Der Immobilienmakler aus Florida soll demnach auf Schnappschüssen von den Dreharbeiten in Miami erkannt worden sein.

Während Daniel Völz selbst bisher nicht bekannt ist, kennt fast jeder seinen Großvater: Der angebliche neue "Bachelor" ist laut "Bild" der Enkel von Schauspieler und Synchronsprecher Wolfgang Völz (87), der unter anderem Käpt'n Blaubär seine Stimme lieh. Er synchronisierte zudem Peter Ustinov, Mel Brooks oder Walter Matthau. Auch die Mutter von Daniel, Rebecca Völz (60), ist Schauspielerin ("Tatort: Reifezeugnis", "Derrick") und Synchronsprecherin. Sie war die Stimme von Jennifer Grey in "Dirty Dancing". Daniels Onkel Benjamin Völz ist außerdem die deutsche Stimme von Keanu Reeves und Charlie Sheen.

Daniel Völz selbst ist laut "Bild" in Berlin geboren und lebt jetzt in Florida. Er arbeitet für das Auktionshaus "Sotheby's". Studiert hat er demnach an der Loyola Universität in New Orleans, mit einem Abschluss in Betriebswirtschaft und Management. Wie groß sein Talent vor der Kamera ist, werden die Zuschauer dann vermutlich Anfang des kommenden Jahres sehen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser