28.10.2017, 08.25 Uhr

Der Deutsche Comedypreis 2017 als RTL-Wiederholung: Alle Nominierungen und die Gewinner HIER im Überblick

Der Deutsche Comedypreis steht nicht gerade im Ruf, viel Neues zu bieten. Oft überreichen sich Jahr für Jahr die selben Leute die Auszeichnungen. In diesem Jahr probiert sich die Verleihung an einer Verjüngung. Den Überraschungsmoment schafft aber ein Altbekannter. So sehen Sie die Show als Wiederholung.

Hape Kerkeling meldete sich für seine Laudatio auf Ottfried Fischer auf der Bühne zurück. Bild: dpa

Carolin Kebekus kennt das. 2016, 2015, 2014, 2013 - Jahr für Jahr hielt sie den Deutsche Comedypreis als "Beste Komikerin" in der Hand. 2017 ist es nicht anders. Wobei: Eines ist dann doch anders. In diesem Jahr ist es der komplette Triumph. Sie sei jetzt "nicht nur für eine Frau lustig", stellt Kebekus in ihrer Dankesrede bei der Preisverleihung in Köln fest. "Sondern auch lustiger als die Typen".

Den deutschen Comedypreis in der Wiederholung sehen - so geht's

Sollten Sie Ihren Freitagabend schon anderweitig verplant haben, sie aber die Show dennoch gerne sehen wollen, ist dies gar kein Problem. Eine Wiederholung des 20. Deutschen Comedypreises im TV wird es zwar leider nicht geben. Alternativ können Sie die Show, die dieses Jahr von Chris Tall moderiert wird, aber auch als Online-Wiederholung in der RTL-Mediathek (RTL Now) sehen.

TV-Vorschau und Gewinner beim Deutschen Comedypreis 2017

Weil es beim Deutschen Comedypreis 2017 keine getrennten Kategorien für Frauen und Männer mehr gibt, war Kebekus zusammen mit vier Männern in der gemeinsamen Kategorie "Beste Komikerin/Bester Komiker" nominiert worden: Luke Mockridge, Sascha Grammel, Olaf Schubert und Torsten Sträter. Da vor allem dem omnipräsenten Mockridge gewisse Chancen eingeräumt wurden, gab es einen Hauch von Spannung. Am Ende ziehen aber alle Männer gegen Kebekus den Kürzeren. Sie ist so etwas wie die Angela Merkel der deutschen Comedy.

Die Siegesserie von Kebekus spiegelt, wofür der Comedypreis in den vergangenen Jahren stand: eher wenig Überraschung. Nominierte, Gewinner, Juroren - oft sind es die selben Protagonisten, die auf die Bühne steigen.

"heute-show" als Beste Satire-Show ausgezeichnet, "Der Tatortreiniger" ist Beste Comedyserie

Bei der Preisverleihung am Dienstagabend, die am Freitag (27. Oktober) ab 20.15 Uhr bei RTL ausgestrahlt wird, ist das nur bedingt anders. Wieder gewinnt zum Beispiel die "heute show" des ZDF als "Beste Satire-Show", als "Beste Comedyserie" geht im zweiten Jahr in Folge "Der Tatortreiniger" (NDR) durch das Ziel.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser