23.10.2017, 08.57 Uhr

"The Voice of Germany" 2017 als Wiederholung: Bürgerkriegs-Mädchen Natia Todua verzaubert die Juroren

Der Kampf um die Gesangstalente ist eröffnet! Am Sonntag mussten aber zunächst frische Kandidaten in den Blind Auditions ran. Alle Infos zu den Teams, Kandidaten und wie Sie "The Voice of Germany" als Wiederholung sehen, erfahren Sie hier.

Natia Todua singt in den zweiten Blind Auditions bei "The Voice of Germany" einen Song von Nina Simone. Bild: SAT.1/ProSieben / Richard Hübner

Sat.1 und Pro7 suchen wieder die "Stimme von Deutschland". In den zweiten Blind Auditions am Sonntag kämpften die Coaches Yvonne Catterfeld, Samu Haber, Mark Foster und Michi Beck und Smudo von Fanta 4 um neue Gesangstalente.

TVOG verpasst? "The Voice of Germany" in der Sat.1-Mediathek als Wiederholung online

Sie hatten am Sonntagabend bereits etwas anderes vor oder möchten alle Gesangsauftritte der Kandidaten noch einmal in Ruhe zu einer anderen Zeit genießen? Kein Problem. Sat.1 sendet die zweiten Blind Auditions von "The Voice of Germany" noch einmal zu folgenden Sendeterminen:

Sonntag, 22.10.2017 um 23.30 Uhr
Sonntag, 29.10.2017 um 8.10 Uhr

Darüber hinaus lohnt auch ein Blick in die Sat.1-Mediathek. Dort finden Sie zahlreiche Sendungen nach ihrer TV-Ausstrahlung als Video on Demand, das Sie sich jederzeit noch einmal anschauen können.

Natia Todua rührt bei"The Voice of Germany" zu Tränen

Natia Todua (21, Kirchheim unter Teck), kommt eigentlich aus Georgien und ist als Au-Pair in Deutschland. Eigentlich hat sie Wirtschafts- und Gesundheitswissenschaften studiert, wollte dann aber etwas anderes probieren und ist so in Kirchheim gelandet. In ihrer Gastfamilie fühlt sich die 21-jährige pudelwohl und ist für diese auch wie eine große Tochter. Kein Wunder, dass ihre Gasteltern auch voll und ganz hinter ihr stehen, wenn es um ihren Traum Sängerin zu werden geht. Und bei "The Voice of Germany" sang sie nicht irgendeinen Song, sondern ihr Lieblingslied "I Put A Spell On You" von Nina Simone.

Nicht nur mit ihrer Stimme - auch mit ihrer Bürgerkriegsgeschichte rührte sie Samu Haber und Co. beinahe zu Tränen."Bürgerkrieg in Georgien – das war das Schlimmste. Sie haben unser Haus zweimal kaputt gemacht. Meine Schule und alles, woran ich mich erinnern kann, ist auch zerstört.", erklärte sie im Einspieler. Besonders vermissen würde sie ihre Mutter, "sie ist allein mit meinen zwei Geschwistern und hat viele Probleme, ich habe immer Angst um sie, denn es ist sehr gefährlich in Georgien." Zum Lächeln brachte sie dann zumindest die Tatsache, dass alle vier Juroren sie in ihrem Team haben wollten. Natias Wahl fiel schließlich auf Samu Haber, dessen "The Voice"-Kollegen witzelten, jetzt könnte er endlich gutes Deutsch lernen.

Die Teams und Kandidaten vor den 2. Blind Auditions bei "The Voice of Germany":

Team Mark: Benedikt Köstler (17)
Team Fanta: Jade Pearl Baker (22), Patrick Strobel (47)
Team Yvonne: BB Thomaz (33), Melvin Vardouniotis (16)
Team Samu: Malina Stark (22), Lara Samira Will (17), Selina Edbauer (19)

Das waren die anderen TVOG-Kandidaten am 22. Oktober 2017

Michael Kutscha (26, Wuppertal), singt bereits seit seinem 13. Lebensjahr und hat schon reichlich Musikerfahrung in Schulmusicals und Coverbands gesammelt, wie "wz.de" berichtet. Aktuell ist er Sänger in der Poprockband 21 Gramm, mit der er bereits durch Europa getourt ist und 2014 ihre erstes EP veröffentlichte. Und auch privat könnte es für den 26-Jährigen kaum besser laufen, denn er hat ist frisch mit seiner Freundin Anna verlobt.

Auch Esther Filly Ridstyle (50, Oldenburg) hat bereits reichlich Bühnenerfahrung gesammelt. Die Sängerin arbeitet aktuellen an ihrem neuen Album. 2011 erschien ihre erste Platte mit dem Titel "Oh Yeah" und erst im vergangenen Jahr veröffentlichte sie den Song "Freaky". Ihren musikalischen Stil bezeichnet sie selbst als "Ridstyle", der seine Wurzeln im Soul, Jazz, Blues und Dance hat. Die 50-Jährige steht bereits seit 20 Jahren auf der Bühne und begeistert gemeinsam mit Keyboarder Marius Fabritius und ihrer Soulstimme das Publikum.

Etwas ruhiger dürfte es bei Singer-Songwriter David Blair (43, Berlin) zugehen. Der gebürtige Kanadier hat mit 17 Jahren und einer Akustikgitarre seine Leidenschaft für die Musik entdeckt. Ein Unbekannter ist er allerdings nicht. Er war Finalist bei "Canadas got Talent" und trat bereits bei ZDF-"moma" auf. Um sich ganz der Musik zu widmen und seine Leidenschaft zum Beruf zu machen, hat er sein Haus verkauft, die Gitarre eingepackt und ist nach Europa geflogen, um in Clubs zu spielen. Gelandet ist er letztendlich in Berlin, unterschrieb einen Vertrag beim Label Label 7us Music und veröffentlichte 2014 sein erstes Album "Stronger, Higher, Faster" - und nicht sein letztes.

Katy Winter (34, Aarau/Schweiz) und Robin Portmann (21, Herisau/Schweiz) haben ihr Glück bereits in Castingsshows probiert. Winter war bei der ersten "MusicStar"-Staffel 2003 mit dabei und Portmann startete bereits bei "The Voice of Switzerland", schied aber bei den Knockouts aus. Katy Winter arbeitet inzwischen als Marketingmanagerin, Tätowiererin und Handleserin, würde diese Jobs im Falle eines Siegs bei TVOG aber nicht aufgeben, wie sie gegenüber "blickamabend.ch" verriet.

Die weiteren Kandidaten heute bei "The Voice of Germany":

  • Meike Hammerschmidt (27, Salzgitter) ist Frontfrau der Band "Earphoria"
  • Sofia Hariga (18, Carlsberg) ist auch deutsche Meisterin im Kickboxen
  • Marco Antic (30, Buxtehude)
  • Georgia Loui (22, Erfurt)
  • Valentino Di Cursi (24, Landau in der Pfalz)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser