23.10.2017, 15.42 Uhr

"Das Verschwinden - Janine" als Wiederholung: In der ARD-Mediathek: Die verzweifelte Suche einer Mutter nach ihrer Tochter

Hans-Christian Schmids "Das Verschwinden" ist ein ungewöhnliches TV-Projekt. Nach amerikanischen Vorbildern erzählt der angesehene Kinoregisseur seine gesellschaftskritische Krimigeschichte als Miniserie. Mit einer herausragenden Julia Jentsch in der Hauptrolle. So sind Sie in der Wiederholung mit dabei.

Julia Jentsch spielt in "Das Verschwinden" eine Mutter, die nach ihrer 20-jährigen Tochter sucht. Bild: dpa

Mit "Janine" sendete die ARD am Sonntagabend nach dem "Tatort: Zurück ins Licht" die erste Doppelfolge und damit den Auftakt zur Miniserie "Das Verschwinden", in der sich die alleinerziehende Altenpflegerin Michelle Grabowski, gespielt von Julia Jentsch, auf eigene Faust auf die Suche nach ihrer verschwundenen Tochter macht.

"Janine" verpasst? "Das Verschwinden" als Wiederholung online (ARD-Mediathek) und im TV

Sie hatten am Sonntag bereits etwas anderes vor und konnten nicht zur neuen ARD-Miniserie "Das Verschwinden" einschalten? Kein Problem. Die ARD sendet in der Nacht von Sonntag auf Montag, den 23.10.2017, um 1.50 Uhr eine Wiederholung im Fernsehen. Sollte Ihnen der Sendetermin nicht zusagen, können Sie sich alternativ auch in die ARD-Mediathek klicken. Dort finden Sie zahlreiche Sendungen nach ihrer TV-Ausstrahlung als kostenloses Video on Demand - so auch die erste Doppelfolge "Janine".

Alle TV-Termine von "Das Verschwinden" in der ARD

Die achtteilige Miniserie wird an vier Abenden im Wochenrhythmus Ende Oktober um 21.45 Uhr zu sehen sein. Alle TV-Termine von "Das Verschwinden" mit Julia Jentsch entnehmen Sie bitte dem folgenden Überblick:

  • Sonntag, 22.10.2017, "Das Verschwinden - Janine"
  • Sonntag, 29.10.2017, "Das Verschwinden - Weil wir euch lieben"
  • Montag, 30.10.2017, "Das Verschwinden - Zwei Mütter"
  • Dienstag, 31.10.2017, "Das Verschwinden - Eine Familie"

Weil bei ARD "online first" gilt, werden die Folgen 48 Stunden vor der Ausstrahlung bereits in der Mediathek zu sehen sein.

TV-Vorschau "Das Verschwinden - Janine" am 22.10.2017 mit Julia Jentsch

Die sechsstündige Geschichte erzählt von einer Woche im Leben der alleinerziehenden Altenpflegerin Michelle Grabowski (Jentsch). Sie tut sich schwer damit, dass ihre Tochter Janine (Elisa Schlott) ausgezogen ist. Seit sie alleine wohnt, nabelt sich die 19-Jährige immer mehr von ihrer alleinerziehenden Mutter und ihrer jüngeren Halbschwester Evi (Anne-Marie Weisz) ab. Dass Janine die von Michelle vermittelte Lehre im örtlichen Baubetrieb abgebrochen hat, erfährt die Mutter nur durch Zufall. So geraten die beiden ausgerechnet an Janines 20. Geburtstag in Streit.

Zu einer Versöhnung kommt es allerdings nicht, denn die 20-Jährige scheint unter mysteriösen Umständen wie vom Erdboden verschluckt. Die Vermisstenanzeige der Mutter landet jedoch schnell in den Akten der Polizei. Niemand mag an ein Verbrechen glauben, nicht hier in der fiktiven Kleinstadt Forstenau. So sieht sich Michelle gezwungen, auf eigene Faust auf die Suche zu gehen. Schnell schockiert sie, was sie über ihre Tochter und deren Umfeld in Erfahrung bringt. Denn nicht nur die Droge Crystal Meth, in Tschechien gebraut, spielt dabei eine Rolle.

Regisseur und die Darsteller in der Miniserie "Das Verschwinden"

Mit großer Resonanz hat das Stück im Sommer auf dem Münchner Filmfest Premiere gefeiert. Autor und Regisseur von "Das Verschwinden" ist Hans-Christian Schmid (52). Das Drehbuch hat er mit seinem Weggefährten Bernd Lange verfasst, die außerordentliche Kameraführung verantwortet Yoshi Heimrath. "Es ist eine Ermittlergeschichte und gleichzeitig ein Gesellschaftsporträt. Ungewöhnlich daran ist aber, dass hier kein Ermittler ermittelt, sondern eine alleinerziehende Mutter, die das so gut oder schlecht kann, wie wir das könnten", erklärte der Filmemacher am Rande der Premiere beim Filmfest München im Sommer 2017.

"Das Verschwinden" ist mit Schauspielern wie Julia Jentsch ("24 Wochen"), Nina Kunzendorf, Sebastian Blomberg, Martin Feifel sowie der jungen Johanna Ingelfinger - um nur diese zu nennen - meisterhaft besetzt. Alle Darsteller in der ARD-Miniserie finden Sie hier im Überblick:

Personen

Schauspieler

Michelle Grabowski

Julia Jentsch

Manu Essmann

Johanna Ingelfinger

Laura Wagner

Saskia Rosendahl

Janine Grabowski

Elisa Schlott

Tarik Karaman

Mehmet Atesci

Steffi Essmann

Nina Kunzendorf

Leo Essmann

Sebastian Blomberg

Annegret Wagner

Caroline Ebner

Helmut Wagner

Michael A. Grimm

Kerstin Karaman

Teresa Harder

Ayhan Karaman

Vedat Erincin

Martin Göhl

Godehard Giese

Gerd Markwart

Stephan Zinner

Jens Köhler

Martin Feifel

Kai Jessel

Golo Euler

Evi Grabowski

Anne-Marie Weisz

Christoph Hochstetter

Christoph Hochstetter

Mihai Demetrescu

Nicholas Catianis

André

Andreas Bichler

(Quelle: ARD)

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser