"Die Höhle der Löwen" als Wiederholung bei TV Now: Dieser DHDL-Deal ging noch in der Sendung baden

Auch diesmal wagten sich bei Vox wieder fünf Gründer in "Die Höhle der Löwen". Ein Deal ging bereits noch in der Sendung baden. So sehen Sie die Sendung als Wiederholung.

Die Jungs von "Teamwallet" hatten über ihr Produkt eine Einigung mit Investor Frank Thelen erzielt. Bild: MG RTL D / Frank Hempel

Seit 2014 bittet Vox junge Gründer regelmäßig in die "Höhle der Löwen", wo sie eine Jury von Investoren von ihrem Produkt überzeugen müssen. Auch in der vierten Staffel präsentiert der Sender wieder zahlreiche Erfindungen, die die Welt ein bisschen besser machen sollen. Das erwartete Sie diesmal.

"Die Höhle der Löwen" am 12.09.2017 verpasst? Wiederholung online in der Vox-Mediathek und im TV

Falls Sie es am Dienstag, 12. September 2017, nicht rechtzeitig vor den Fernseher geschafft haben oder Sie die neue Folge von "Die Höhle der Löwen" erneut sehen möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten. In der Vox-Mediathek TV Now finden Sie zahlreiche Produktionen des Senders nach der Ausstrahlung im TV als Online-Wiederholung per Video on Demand. Im Fernsehen wird "DHDL" am Freitag, 15.09.2017, ab 20.15 Uhr erneut bei n-tv gezeigt.

"Die Höhle der Löwen" am 12. September 2017: Bei diesen Gründern herrscht dicke Luft

Auch diesmal buhlen bei "Die Höhle der Löwen" wieder fünf Gründer um die Gunst der Investoren. Unter anderem präsentiert das Team von "Fluxbag" aus Leipzig eine einfache Möglichkeit, wie man im Urlaub Schwimmtiere und Luftmatratzen aufblasen kann - ihr speziell entwickelter Sack macht's möglich. Janusz Hermann (37) und Jenny Fischer hoffen unterdessen, von den Löwen Geld für ihre Tattoopflegeserie "TattooMed" zu erhalten.

Außerdem versucht die gelernte Chemikerin Anneliese Niederl-Schmiedinger (40), ihren Algen-Drink "HELGA" an den Mann zu bringen. Mit "Teamwallet" und "MySchleppApp" präsentieren zwei weitere Teams speziell entwickelte Apps, die den Kunden das Leben erleichtern sollen.

"Die Höhle der Löwen": Teamwallet-Deal platzte noch in der Sendung

Die Jungs von "Teamwallet" hatten über ihr Produkt eine Einigung mit Investor Frank Thelen erzielt. Der willigte (mit sichtbaren Bauchschmerzen) ein, sich an der digitalen Mannschaftskasse zu beteiligen. Zu einem enormen Preis: 75.000 Euro für 30 Prozent Unternehmensanteile. Doch wie die "Bild"-Zeitung berichtet, bröckelte der Deal noch während der Sendung. Denn die "Teamwallet"-Verantwortlichen verhandelten parallel noch mit einem anderen Investor.

Für 5 Prozent der Geschäftsanteile bekamen die Macher 150.000 Euro des europäischen Innovationsfonds InnovFin. Ein wesentlich besserer Deal. Dass erkannte auch Thelen, der den Jungs den Rat gab, den alternativen Deal anzunehmen.

Lesen Sie auch: Dagmar Wöhrl – Wer ist die Neue bei "Die Höhle der Löwen"?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kns/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser