Hackerangriff: Supergau: Spoilern HBO-Datendiebe die "Game of Thrones"-Staffel?

Um keine Serie wird mehr Geheimniskrämerei betrieben, als um "Game of Thrones". Dennoch sollen Hacker in den Besitz von Informationen zu anstehenden Folgen gekommen sein.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Müssen sich die treuen Fans der US-Serie "Game of Thrones" massive Sorgen machen, auf die zukünftigen Folgen der aktuellen siebten Staffel gespoilert zu werden? Hacker sollen die beachtliche Datenmenge von 1,5 Terabyte vom amerikanischen Pay-TV-Sender HBO gestohlen haben, berichtet die Seite "Wall Street Journal". Besonders prekär: Neben ganzen Folgen hier eher unbekannter Serien soll sich darunter auch mindestens ein Drehbuch einer der noch unveröffentlichten Folgen von Staffel sieben befinden.

Sollte es für den Sender besonders bitter laufen, könnte es sich dabei gar um das Skript der Finalfolge handeln. Laut der Seite habe HBO den Angriff bereits bestätigt, dahinter sollen ein Einzeltäter oder mehrere Hacker mit dem Namen "Little.Finger66" stecken, seinerseits eine Anspielung auf einen Charakter der Show. Ob bereits Drohungen ausgesprochen wurden, die erbeuteten Informationen ins Netz zu stellen, ist indes noch nicht bekannt.

Kein Einzelfall

VIDEO:
Video: spot on news

Es wäre jedenfalls nicht das erste Mal, dass sich der Sender über frühzeitige Leaks ärgern müsste. 2015 waren sogar die ersten vier Folgen der fünften Staffel vor dem offiziellen Ausstrahlungstermin im Netz aufgetaucht. Eine Einladung, die sich viele neugierige Menschen nicht entgehen ließen: Binnen weniger Stunden wurden die Folgen millionenfach illegal gestreamt oder heruntergeladen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser