31.05.2017, 16.30 Uhr

"Aktenzeichen XY ... ungelöst"-Spezial als ZDF-Wiederholung: Rudi Cerne fragt: "Wo ist mein Kind?"

Erneut widmete sich "Aktenzeichen XY ... ungelöst" verschwundenen Kindern und Jugendlichen. So sehen Sie das Spezial "Wo ist mein Kind?" als Wiederholung.

"Aktenzeichen XY... ungelöst - Spezial: Wo ist mein Kind?" widmet sich verschwundenen Kindern und Jugendlichen. Bild: ZDF/Corporate Design

"Aktenzeichen XY ... ungelöst" widmete Verschwundenen erneut eine Spezial-Ausgabe. Gemeinsam mit Moderator Rudi Cerne baten betroffene Familien und Freunde die Zuschauer am Mittwoch (31.05.2017) in der Live-Sendung um Mithilfe.

"Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wo ist mein Kind?" verpasst? Wiederholung online in der ZDF-Mediathek sehen

Sie haben"Aktenzeichen XY ... ungelöst" am Mittwochabend, den 31. Mai 2017, verpasst oder wollen die Sendung noch einmal sehen? Dann ist das der perfekte Zeitpunkt, um sich in der ZDF-Mediathek umzusehen: Hier finden Sie zahlreiche TV-Formate direkt nach Ausstrahlung als Video on Demand, und das kostenlos. Eine Wiederholung im TV ist in der Nacht zu Donnerstag, den 01. Juni 2017, um 01.30 Uhr geplant.

TV-Vorschau zu "Aktenzeichen XY ... ungelöst - Spezial: Wo ist mein Kind?"

Der Sender zeigte "Wo ist mein Kind?" bereits zum achten Mal. Darin geht es insbesondere um verschwundene junge Erwachsene und vermisste Kinder. Unter anderem sucht die Polizei diesmal nach der Altenpflegerin Cordula aus der Umgebung von Leipzig, die 1993 im Alter von 22 Jahren auf dem Weg zu einer Party verschwunden ist, zu der sie trampen wollte. Der 23-jährige Autist Arian aus Wien verschwand ohne jeden Hinweis im November 2015 aus einem Betreuungszentrum in der österreichischen Hauptstadt. Die Spur des 24-jährigen Austauschstudenten Carlos verliert sich 2015 bei einer Europareise auf dem Weg nach Berchtesgaden.

Lesen Sie auch: Sommerpause! Wann kommen die Polit-Talker aus dem Urlaub zurück?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/lid/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser