"Germany's Next Topmodel" 2017 in der Wiederholung: Für diese 3 Kandidatinnen war bei GNTM Schluss!

Eine neue Folge "Germany's Next Topmodel" stand an und in der ging es den Kandidatinnen an die Haare. Wie Sie das Umstyling in Folge vier als Wiederholung sehen können, verraten wir Ihnen hier. Außerdem: Diese Kandidatin ist raus!

Michael Michalsky, Heidi Klum und Thomas Hayo schicken die Nachwuchsmodels zum Umstyling. Bild: ProSieben / Richard Hübner

Heidi Klum sucht in der zwölften Staffel der Pro7-Castingshow "Germany's Next Topmodel" wieder Nachwuchsmodels. Nach drei Folgen mussten viele Mädels bereits ihre Koffer packen und abreisen. Aber noch immer waren 20 Kandidatinnen dabei, die um den GNTM-Sieg kämpfen.

GNTM verpasst? "Germany's Next Topmodel" als Wiederholung online (Pro7 Mediathek) und im TV

Sie hatten am Donnerstag bereits etwas anderes vor und haben die neue Folge verpasst? Eine Wiederholung im Fernsehen sehen Sie allerdings lediglich bei P7 Fun. Aber es lohnt sich auch ein Blick in die Pro7-Mediathek (7TV). Dort finden Sie zahlreiche Sendungen nach TV-Ausstrahlung als Video on Demand, das Sie sich jederzeit anschauen können.

TV-Vorschau "Germany's Next Topmodel" am 2. März 2017 mit Heidi Klum

In der vierten Folge stand das große Umstyling an, bei dem Heidi Klum bekanntermaßen nur wenig Haar an der ein oder anderen Kandidatin lässt. Doch für den perfekten Look waren nicht alle Nachwuchsmodels bereit, ihre Haarfarbe zu wechseln oder gar ihr Haar zu lassen. Vor allem zwei Kandidatinnen stößt das Umstyling richtig auf.

Am Ende flogen mit Aissatou und Deborah zwei Kandidatinnen raus, Helena wollte das Umstyling nicht über sich ergehen lassen und verließ GNTM freiwillig.

FOTOS: "Germany's Next Topmodel" Das machen die bisherigen GNTM-Gewinnerinnen heute
zurück Weiter "GNTM": Das machen die bisherigen Gewinnerinnen heute (Foto) Foto: ProSieben / Richard Hübner/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser