Politischer Aschermittwoch 2017 heute im Live-Stream und TV: So sehen Sie die hitzigen Wortgefechte live

Schluss mit lustig: Am Aschermittwoch enden die tollen Tage und die Fastenzeit beginnt. Sie dauert nach christlichem Verständnis 40 Tage bis Ostern, wobei die Sonntage nicht mitgerechnet werden.

Aschermittwoch wird traditionell eine Strohpuppe verbrannt. Bild: picture alliance / Federico Gambarini/dpa

Der politische Aschermittwoch geht auf einen Viehmarkt im 19. Jahrhundert im bayerischen Vilshofen zurück, später folgten dort Kundgebungen des Bauernbundes. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es zunächst die Bayernpartei, die sich dieser Tradition erinnerte. Doch seit Jahrzehnten wird der politische Aschermittwoch überwiegend mit der CSU in Verbindung gebracht.

Politischer Aschermittwoch 2017 im Live-Stream und TV sehen

Im vergangenen Jahr fiel der politische Aschermittwoch nach dem tragischen Zugunglück von Bad Aibling aus. In diesem Jahr können Sie die hitzigen Wortgefechte wieder live im TV oder im Live-Stream verfolgen. Der Nachrichtensender "Phoenix" über trägt den politischen Aschermittwoch 2017 ab 10.30 Uhr live im TV. Der politische Aschermittwoch 2017 endet dann 17.30 Uhr. Auch online im Live-Stream können Sie den politischen Aschermittwoch 2017 ab 10.30 Uhr auf der Webseite von "Phoenix" ansehen.

Bedeutung von Aschermittwoch - Ende des Karneval und Beginn der Fastenzeit

In der Aschermittwochsmesse bekommen katholische Gläubige ein Aschekreuz auf die Stirn gezeichnet, was sie an die Vergänglichkeit des Lebens erinnern soll. Karnevalisten treffen sich zum Fischessen. In Düsseldorf wird die Narrenfigur Hoppeditz öffentlich verbrannt. Die Kölner haben schon am Vorabend den Nubbel verbrannt, der stellvertretend für ihre Sünden büßen soll. Kleiner Trost: Die nächste Session kommt bestimmt - am 11.11.

Aschermittwoch 2017: So endet die Faschingszeit

Im Südwesten nehmen die Narren tränenreich Abschied von der Fastnacht. Mit großem Wehklagen und lautem Jammern wird bei den verschiedenen Ritualen im Land das Ende der närrischen Zeit besiegelt. Oft geben die Narren außerdem die Schlüssel der Rathäuser zurück und fällen ihre Narrenbäume. In vielen Orten wird die Fastnacht in Form einer Stroh-Hexe verbrannt, ersäuft oder vergraben.

Auch interessant: Fastenzeit! Das ist die Bedeutung von Karneval.

Politischer Aschermittwoch 2017 läutet den Bundestagswahlkampf ein

Beim politischen Aschermittwoch 2017 geben die Parteien in diesem Jahr einen ersten Vorgeschmack auf den anstehenden Bundestagswahlkampf. Die CSU trifft sich in Passau, die SPDin Vilshofen. Zu diesen beiden größten Veranstaltungen werden zusammen mehr als 9000 Besucher erwartet. Die CSU bietet Parteichef Horst Seehofer, Innenminister Joachim Herrmann, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Partei-Vize Manfred Weber auf. Auch andere Bundespolitiker reisen zum politischen Aschermittwoch 2017 nach Bayern.

Angela Merkel kommt zum politischen Aschermittwoch 2017

In Landshut will Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt sprechen, in Dingolfing der FDP-Vorsitzende Christian Lindner, in Osterhofen bei Deggendorf AfD-Chefin Frauke Petry und in Passau die Linke-Vorsitzende Katja Kipping. Den politischen Aschermittwoch gibt es inzwischen in vielen Bundesländern. So wird die Kanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel wie in jedem Jahr in Demmin in ihrem Heimatland Mecklenburg-Vorpommern erwartet. SPD-Kanzlerkandidat Schulz will am Abend auch im nordrhein-westfälischen Schwerte auftreten.

Lesen Sie auch: Darauf können Deutsche während der Fastenzeit verzichten.

FOTOS: Fastenzeit 9 ungewöhnliche Verzicht-Ideen
zurück Weiter Viele verzichten zur Fastenzeit auf Alkohol oder Süßigkeiten. Doch unsere wahren Laster liegen oft ganz woanders. Beim Shoppen zum Beispiel. Halten Sie sich die kommenden 40 Tage damit zurück. Ihren Geldbeutel wird es freuen. (Foto) Foto: ddp images/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/kad/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser