GNTM 2017: Heidi Klum kickt gleich vier "Meeedchen" über Bord

Die zweite Folge von "Germany's Next Topmodel" 2017 ist gelaufen - und die Kandidatinnenschar hat sich rasant dezimiert. Gleich vier von Heidi Klums "Meeedchen" mussten die Show verlassen und ihre Modelträume begraben.

Heidi Klum siebt bei "Germany's Next Topmodel" 2017 ordentlich aus. Bild: Uwe Anspach / picture alliance / dpa

Die zweite Folge der Model-Castingshow "Germany's Next Topmodel" von und mit Heidi Klum schlug am Donnerstag hohe Wellen. Und das lag nicht nur daran, dass die Model-Mama ihre hoffnungsvollen Kandidatinnen auf ein Kreuzfahrtschiff verfrachtete und für das Weiterkommen in die nächste Runde an ihre Grenzen brachte. Heidi Klum ging auch alles andere als zimperlich mit ihren "Meeedchen" um und schickte gleich vier der Nachwuchsmodels über die Planke und damit aus dem Rennen.

Folge 2 von GNTM 2017: Heidi Klum lädt zum Shooting auf hoher See

Doch der Reihe nach: Heidi Klum stach mit ihren 28 Model-Kandidatinnen auf der MS "Astoria" in See und schipperte durchs Mittelmeer. Sich an Deck sonnen und zu faulenzen kam für die "Germany's Next Topmodel"-Kandidatinnen jedoch nicht in Frage - vielmehr mussten die Mädels ordentlich schuften, um ein Foto der Jury zu bekommen und in die nächste Runde einzuziehen. Auf dem Oberdeck musste sich jedes Model mit Selbstauslöser fotografieren. Die Gewinner zogen als Belohnung in Luxuszimmer mit Meerblick, die Verlierer mussten sich derweil im untersten Deck einrichten.

Lesen Sie auch: Böser Vorwurf! Arbeiten Heidi Klums GNTM-Models illegal?

"Germany's Next Topmodel" 2017: Profi-Shooting auf dem Kreuzfahrtschiff

Beim ersten Stopp vor Mallorca machte dann der Fotograf Max Montgomery, der schon für die "Vogue" und "Marie Claire" arbeitete, professionelle Aufnahmen der Models. "Das ist das erste Shooting für die Mädchen. Das ist natürlich super aufregend und auch nicht so einfach", so "Germany's Next Topmodel"-Chefin Heidi Klum im Vorfeld von Folge 2.

Wer ist raus? Diese vier "Meeedchen" mussten gehen

Wie hart das Model-Geschäft ist, mussten vier Kandidatinnen am eigenen Leib erfahren: Einerseits war für die 19-jährige Saskia und ihre Mitstreiterin Christina (ebenfalls 19) der Model-Traum in Folge zwei von "Germany's Next Topmodel" zu Ende. Die beiden Laufstegschönheiten konnten die Jury um Heidi Klum nicht überzeugen und müssen nun ihren Traum von einer internationalen Modelkarriere und dem Titel "Germany's Next Topmodel" 2017 begraben.

Ebenfalls interessant: Schock bei GNTM! Rasiert Heidi DIESER Kandidatin eine Glatze?

Vor allem Saskia konnte bei Heidi KLum so gar nicht landen - der Model-Chefin waren die Gesichtszüge der 19-Jährigen zu künstlich. Auch das Nesthäkchen Elisa (16) und die 17-jährige Victoria sind in der Modelshow aus dem Rennen. Somit können sich noch 24 Kandidatinnen Hoffnungen machen, den begehrten Titel "Germany's Next Topmodel" 2017 davonzutragen und das Erbe von Vorjahressiegerin Kim Hnizdo anzutreten.

FOTOS: "Germany's Next Topmodel" Das machen die bisherigen GNTM-Gewinnerinnen heute
zurück Weiter "GNTM": Das machen die bisherigen Gewinnerinnen heute (Foto) Foto: ProSieben / Richard Hübner/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser