29.01.2017, 17.00 Uhr

"Tatort: Söhne und Väter" online als ARD-Wiederholung: Löste Kommissar Stellbrink das Rätsel um den erfrorenen Teenager?

Hauptkommissar Jens Stellbrink sah sich im "Tatort: Söhne und Väter" mit einem toten Schüler im Kühlraum konfrontiert - doch ging wirklich nur ein Schülerstreich schief? So sehen Sie den "Tatort" aus Saarbrücken als Wiederholung.

Hausbesuche in "Tatort: Söhne und Väter": Devid Striesow alias Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink. Bild: SR/Manuela Meyer

Es sollte nur ein Schülerstreich werden, bei dem das Schüler-Trio Karim Löscher (Emilio Sakraya), Pascal Weller (Emil Reinke) und Enno Bartsch (Filip Januchowski) ihrem verhassten Berufsschullehrer Dirk Rebmann (Crisjan Zöllner) vor dessen Beerdigung ein letztes Mal eins auswischen wollten - doch einer der Jungs überlebt den Streich nicht...

"Tatort: Söhne und Väter" am 29.01.2017 verpasst? Wiederholung online und im TV

Wer am Sonntagabend seine Krimi-Session mit "Tatort: Söhne und Väter" verschieben musste und den neuesten Fall von Hauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) deshalb in der Wiederholung sehen möchte, hat dafür diverse Möglichkeiten. Einerseits gibt es mehrere Sendetermine, an denen Sie"Tatort: Söhne und Väter" im Free-TV als Wiederholung sehen können:

  • Sonntag, 29.01.2017, 21.45 Uhr bei ONE
  • Montag, 30.01.2017, 00.20 Uhr bei ONE
  • Dienstag, 31.01.2017, 00.35 Uhr im Ersten

Wem all diese Termine nicht in den Kram passen, der kann auf den neuesten Krimi "Tatort: Söhne und Väter" mit Devid Striesow als Wiederholung online zurückgreifen. In der stets gut sortierten ARD-Mediathek finden Sie den jeweils aktuellsten Tatort als Video on demand direkt im Anschluss an die Ausstrahlung im Ersten und können somit selbst bestimmen, zu welchem Zeitpunkt Sie"Tatort: Söhne und Väter" als Wiederholung schauen möchten.

Ebenfalls interessant: Enthüllt! So viel Kohle kassieren die "Tatort"-Stars wirklich

"Tatort: Söhne und Väter": Schülerstreich mit tödlichem Ausgang in Saarbrücken

Ein gemütlicher Fernsehabend ohne Stress - davon träumt sicher auch Hauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow). Doch der Ermittler aus Saarbrücken hat alle Hände voll zu tun, um in"Tatort: Söhne und Väter" einen mysteriösen Todesfall aufzuklären. Im Mittelpunkt der aktuellen Ermittlungen steht für Stellbrink der Tod des JugendlichenEnno Bartsch (Filip Januchowski), der volltrunken mit seinen KumpelsKarim Löscher (Emilio Sakraya) und Pascal Weller (Emil Reinke) in ein Beerdigungsinstitut eingebrochen ist.

Und das nicht ohne Grund: Dort will das Trio dem verstorbenen Berufsschullehrer und Ex-Radprofi Dirk Rebmann (Crisjan Zöllner) ein letztes Mal eins auswischen und zugleich einen Klick-Hit im Internet landen. Ihren toten Pauker stecken die drei Halbstarken kurzerhand einen abgetrennten Schweineringelschwanz in den Allerwertesten und filmen die Aktion, um sie später publik zu machen.

Vorschau "Tatort: Söhne und Väter": Woran starb Lehrer Dirk Rebmann wirklich?

Doch Enno wird von seinen Kumpanen im Vollrausch im Bestattungsinstitut zurückgelassen - ein fataler Fehler, denn am nächsten Morgen ist der Teenager tot. Ist Enno im Kühlraum zwischen anderen Leichen erfroren? Allerdings hatten Karim und Pascal ihren Kumpel gar nicht in der Kühlkammer zurückgelassen... Klarer Fall für Hauptkommissar Stellbrink, der sich dem undurchsichtigen Fall umgehend annimmt.

Doch schnell entpuppt sich die Sachlage anders, als auf den ersten Blick angenommen: Ist Berufsschullehrer Dirk Rebmann tatsächlich an Herz-Kreislauf-Versagen gestorben? Und wieso musste Enno sterben? Bei der Aufklärung der beiden Todesfälle kommt Hauptkommissar Stellbrink komplizierten Vater-Sohn-Beziehungen auf die Schliche, kann generationsübergreifende Konflikte entwirren und sieht sich mit Familien konfrontiert, die schwere Kommunikationsprobleme haben...

Lesen Sie auch: So wird der "Tatort: Söhne und Väter" mit Devid Striesow - Lohnt sich das Einschalten?

FOTOS: "Tatort"-Rückblick 2016 Das waren die Aufreger und Hingucker im "Tatort"
zurück Weiter "Tatort"-Rückblick 2016: Das waren die Aufreger und Hingucker (Foto) Foto: Imago/Future Image/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser