23.01.2017, 14.36 Uhr

"Club der roten Bänder": Schock! Steht die Erfolgsserie CDRB vor dem Aus?

Wie groß war die Freude, als Vox kurz vor Weihnachten verkündete, dass es die dritte Staffel mir einem riesigen Staffelfinale schon bald geben werde. Noch einmal würde die Krankenhaus-Clique um Leo, Toni und Emma ihre Geschichte weiter erzählen.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Kurz nach dem Finale der zweiten Staffel der Erfolgsserie "Club der roten Bänder" verkündete Vox die Verlängerung. Doch nun mischt sich Trauer in die Euphorie, denn Verträge seien wohl noch nicht unterzeichnet worden.

Steht der "Club der roten Bänder" vor dem Aus?

Wie das Portal "Promiflash" schrieb, habe sich Hauptdarsteller Tim Oliver Schultz (er spielt Leo) auf der Berlin Fashin Week im Interview dazu geäußert, dass er zwar von den Planungen wisse, aber noch keine Unterschrift unter einen Vertrag gesetzt habe. Ist damit das Aus der Serie in greifbarer Nähe?

3. Staffel "Club der roten Bänder": Noch keine Verträge unterschrieben

Der 28-jährige Schauspieler würde sich natürlich freuen, wenn die Serie weitergehen würde, kann allerdings dazu nicht viel sagen, da er noch keinen Vertrag auf dem Tisch hat. Bisher sollen die Drehbücher laut "Promiflash" bei den Schauspielern sein. Wenn sie zusagen, sollten die Unterschriften auch kein Problem darstellen.

Gibt es eine neue Staffel "Club der roten Bänder"?

Ob und wie es weitergeht, wird sich also sicherlich erst in den kommenden Tagen entscheiden. Solange müssen die Schauspieler und die Fans noch ein bisschen bangen, was mit ihrer Seirie passiert. Im Durchschnitt haben 2,92 Millionen Zuschauer die ersten beiden Staffeln vom "Club der roten Bänder" gesehen.

Lesen Sie auch: Das sind die Darsteller der neuen Vox-Serie.

VIDEO: Schock für CdrB-Fans! Ist Leo nicht dabei?
Video: Promiflash

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser