24.01.2017, 15.31 Uhr

Felix Seibert-Daiker privat: Zwischen KiKa und "Fakt" - Das macht der Moderator in seiner Freizeit!

Felix Seibert-Daiker ist zwar erst 34 Jahre jung, doch im TV-Geschäft hat der Journalist bereits Fuß gefasst: Nach seiner Zeit beim Kinderkanal (KiKa) steigt der Moderator nun neu beim Politmagazin "Fakt" ein. Wie Felix Seibert-Daiker privat tickt, erfahren Sie hier.

Felix Seibert-Daiker ist künftig beim Politmagazin "Fakt" im Ersten an Bord. Bild: MDR/Seibert-Daiker privat

Felix Seibert-Daiker ist vermutlich vor allem den jüngeren Fernsehpublikum ein Begriff - immerhin ist der 34-Jährige seit 2012 als Moderator beim Kinderkanal zu sehen, wo er regelmäßig das KiKa-Magazin "Erde an Zukunft" moderiert. Jetzt wagt der Journalist, der in Bad Mergentheim geboren wurde, einen neuen Schritt auf der Karriereleiter: Ab dem 24. Januar 2017 wird Seibert-Daiker als Moderator das Politmagazin "Fakt" präsentieren, das aller drei Wochen jeweils dienstags um 21.45 Uhr im Ersten zu sehen ist und aktuelle Themen aufgreift. Damit tritt er die Nachfolge von Thomas Kausch an, der sich künftig verstärkt um die Nachrichtenmoderation beim NDR kümmern möchte.

Neu bei "Fakt": Felix Seibert-Daiker moderiert Politmagazin

Auf seine neue Aufgabe freut sich der 34-Jährige bereits: "'Fakt' zu moderieren ist eine aufregende Aufgabe. Wir werden experimentierfreudig sein und dabei dennoch immer spannenden, investigativen Journalismus bieten. Und das nicht nur im TV. Auch in den sozialen Medien werde ich verstärkt mit den 'FAKT'-Geschichten präsent sein", so Felix Seibert-Daiker vor seinem "Fakt"-Debüt.

Das ist die bisherige Karriere von Moderator Felix Seibert-Daiker

Auch wenn der TV-Journalist mit seinem Job bei "Fakt", das vom MDR produziert wird, fortan in den neuen Bundesländern beschäftigt sein wird: Das Licht der Welt erblickte Felix Seibert-Daiker nicht in Ostdeutschland, sondern in Baden-Württemberg, genauer gesagt in Bad Mergentheim. Doch bereits zum Studium zog es ihn in den wilden Osten - an der Hochschule Magdeburg-Stendal studierte Seibert-Daiker die Fächer Journalistik und Medienmanagement. Nach seinem Abschluss ging Felix Seibert-Daiker 2008 zum RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg), bevor er 2012 bei KiKa einstieg. Heute lebt der Journalist in Berlin, wie er auf seiner Facebookseite verrät.

Angela Merkel und das weinende Flüchtlingsmädchen war ein prägender Moment

Vor knapp zwei Jahren war Felix Seibert-Daiker als Moderator bei einer Bürgerdialog-Veranstaltung in Rostock zugegen, der auch Bundeskanzlerin Angela Merkel beiwohnte - unvergessen bleibt der Moment, als das palästinensische Flüchtlingsmädchen Reem in Tränen ausbrach. Als Moderator dieser berührenden Szene wurde Felix Seibert-Daiker ebenfalls bekannt und durfte im Anschluss an das Ereignis selbst in zahlreichen Interviews seine Sicht der Dinge schildern.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser