Dschungelcamp 2017: Welcher IBES-Kandidat übernimmt welche Rolle?

Nicht mehr lang, bis zwölf völlig unterschiedliche Kandidaten ins Dschungelcamp 2017 ziehen. Kein Wunder, dass bereits jetzt über die Rollenverteilung im Busch spekuliert wird.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Für die zwölf Teilnehmer des diesjährigen Dschungelcamps brechen so langsam die letzten Stunden in Freiheit an. Ab Freitagabend (13.01.2017, 21.15 Uhr auf RTL) beginnt für sie das Abenteuer im australischen Busch. Die Kandidaten-Mischung ist auch in diesem Jahr wieder äußerst vielversprechend. Kein Wunder also, dass schon jetzt heftig über die Rollenverteilung im Camp spekuliert wird.

"Ich bin ein Star, holt mich hier raus" 2017: Die Drama-Queen und die Trösterin

Gina-Lisa Lohfink (30) machte im vergangenen Jahr etliche Schlagzeilen mit ihrem umstrittenen Vergewaltigungs-Prozess. Es ist also zu erwarten, dass sie im Dschungel noch einmal auspackt - Tränen inklusive. Dass die 30-Jährige einen Hang zur Dramatik hat, bewies sie bereits 2008 als Kandidatin von "Germany's Next Topmodel" mit einer eindrucksvollen Heul-Einlage. Trösten könnte sie vermutlich Fräulein Menke (56). Der Neue-Deutsche-Welle-Star hat in den vergangenen Jahren selbst einiges durchgemacht und könnte dadurch schnell zur Camp-Trösterin mutieren.

Der Schönling und die Nacktschnecke

Zieht Sarah Joelle Jahnel auch im Dschungel blank? (RTL / Ruprecht Stempell)

Ganz anders dürfte sich "Honey" Alexander Keen (34) präsentieren. Dass er scharf auf Publicity ist, hat er 2016 als Freund von "Germany's Next Topmodel"-Siegerin Kim Hnizdo mehr als deutlich gemacht. Wie er sich bei einem Besuch mit aller Gewalt vor die Kamera drängte, bleibt unvergessen. Ähnliches dürfte von Sarah Joelle Jahnel (28) zu erwarten sein. Die "Adam und Eva"-Teilnehmerin könnte auch im Dschungel für blanke Momente sorgen. Böse Zungen behaupten sogar, die 28-Jährige würde für etwas Publicity sogar ihre Oma verkaufen. Wie sehr sie sich dafür im Camp ins Zeug legt, wird sich schon bald zeigen.

Das Küken und der Dschungel-Daddy

Mit nackten Tatsachen dürfte auch Nicole Mieth (26, "Verbotene Liebe") kein Problem haben, schließlich ziert sie das Cover der Februar-Ausgabe des "Playboy". Sie zieht als das Küken in den australischen Busch und hat durch ihre charmante Art gute Chancen als "Everybody's Darling" zu punkten. Außerdem ist sie bekennender Fußball-Fan - da hat sie zumindest schon ein Gesprächsthema mit Thomas Häßler (50). Der Fußball-Welt- und Europameister ist ein Team-Player und hat sich vorgenommen, im Camp für Harmonie zu sorgen. Damit hätte er den Titel "Dschungel-Daddy" bereits gewonnen.

Die Nervensäge und der Beobachter

Könnte schnell zur Nervensäge werden: Mallorca-Sänger Jens Büchner. (RTL / Ruprecht Stempell)

Der als TV-Auswanderer bekannt gewordene Jens Büchner (47) könnte dagegen schnell zur "Camp-Nervensäge" mutieren. Auf Mallorca versucht er sein Glück als Schlagersänger, im Dschungel könnte er damit eher auf taube - oder eher genervte - Ohren stoßen. Weniger hören und sehen wird man dagegen vermutlich von Markus Majowski (52, "Sieben Zwerge - Männer allein im Wald"). Der Schauspieler könnte mit seiner ruhigen Art gut die Rolle des stillen Beobachters einnehmen.

Fräulein Menke im Dschungelcamp 2017 - Misshandlungen und Depressionen prägten ihr Leben

FOTOS: "Dschungelcamp" 2017 Das sind die IBES-Kandidaten
zurück Weiter "Dschungelcamp" 2017: Das sind die Kandidaten (Foto) Foto: RTL / Ruprecht Stempell/spot on news Kamera

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser