Frank Rosin erntet Shitstorm: Burgerladen-Chef schimpft wutentbrannt über TV-Sternekoch

In Zukunft werden sich Gastronomen, die in der Patsche stecken, wohl zweimal überlegen, ob sie sich das Team von "Rosins Restaurant" ins Haus holen. "Burger Teufel"-Besitzer Christof Zinser rät jedenfalls dringend davon ab.

Frank Rosin (l.) gibt Christof unfreiwillig Nachhilfe zu den Themen Burger und Ceasar Salad. Bild: © kabel eins

Tränen in der neuen Folge von "Rosins Restaurant"! Sterne-Koch Frank Rosin erhebt so schwere Vorwürfe gegen den Restaurant-Besitzer des "Burger Teufels", dass dieser völlig die Fassung verliert und in Tränen ausbricht.

Frank Rosin bringt Burger-Laden-Chef bei "Rosins Restaurant" zum Weinen

Hintergrund: In der Kabel1-Sendung "Rosins Restaurant" reist Sterne-Koch Frank Rosin durch ganz Deutschland, um Restaurant-Betreibern, deren Lokale nicht gut laufen, unter die Arme zu greifen und auf Erfolgskurs zu bringen. In der aktuellen Folge vom 10.01.2017 hat sich der Gastronom den "Burger Teufel" von Christof Zinser vorgeknöpft.

Christof Zinser rät von Teilnahme an "Rosins Restaurant" ab

Wie "focus.de" berichtet, hat Frank Rosin den Burgerladen in der Luft zerrissen. "Der Christof hat zwar den Laden aufgeschlossen und behauptet, er sei Gastronom. Aber eigentlich hat er von Tuten und Blasen keine Ahnung." Der Sterne-Koch lästert über angeblich schlechtes Fleisch, Pommes vom Discounter und einem schlechten Service. Der Chef des Ladens kann seine Tränen nicht mehr zurück halten. Doch er holt zum Gegenschlag aus.

Frank Rosin: "Es gibt immer die Phase, in der die Leute anfangen, mich zu hassen"

Der "Express" sagte Zinser auf Nachfrage: "Ich war nicht auf Hilfe angewiesen und habe Rosin nicht darum gebeten. Er stand um neun Uhr morgens vor der Tür, mit Kamerateam!" Eine Freundin des Gastronom habe sich bei Frank Rosin gemeldet und für Zinser um Hilfe gebeten. Christof Zinser bereut sehr, den Sterne-Koch in sein Restaurant gelassen zu haben: "Das schlechteste Fleisch wurde von Rosin selbst mitgebracht." Seine Pommes macht der "Burger Teufel"-Chef mittlerweile selbst. Anderen Restaurant-Betreibern rät der junge Gastronom dringend vor der Zusammenarbeit mit Frank Rosin ab. Dazu der TV-Koch selbstbewusst: "Es gibt immer die Phase, in der die Leute anfangen, mich zu hassen, aber letzten Endes sind sie sehr dankbar für die Unterstützung und vergießen manchmal auch Tränen."

Lesen Sie auch: Frank Rosin - TV-Koch nach Unfall auf der Autobahn in Klinik.

VIDEO: Jetzt meldet sich TV-Koch Frank Rosin zu Wort
Video: ProSieben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser