Thomas Häßler heute: Wie der Ex-Weltmeister und Dschungelcamper privat so tickt

Als Kandidat im RTL-Dschungelcamp tritt Thomas Häßler wieder vor ein Millionenpublikum. Im Alltag kommt der frühere Fußballstar ohne große Aufmerksamkeit aus: Das macht der Fußball-Weltmeister von 1990 heute.

Fußball-Weltmeister Thomas Häßler zieht ins RTL-Dschungelcamp. Bild: RTL / Ruprecht Stempell

Der Dschungel könnte nicht weiter entfernt sein an diesem unwirtlichen Wintersonntag im Berliner Westend. Graue Wolkenfetzen jagen über den Fußballplatz, der versteckt zwischen Kleingärten und einem Friedhof liegt. Aber das ist eben der Alltag von Thomas Häßler. Der Fußball-Weltmeister von 1990 wird sich vom 13. Januar an im deutlich wärmeren australischen Urwald als Kandidat der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" bizarren Dschungelprüfungen vor Millionen von Fernsehzuschauern unterziehen - an diesem Adventssonntag steht er hier als Cheftrainer des Berliner Achtligisten Club Italia am Spielfeldrand.

Thomas Häßler vor dem Dschungelcamp 2017: TV-Auftritte bei "Let's Dance" und "Ewige Helden"

Anfangs habe er aber schon schlucken müssen über den Alltag in der achten Liga: "Da fängt es an zu regnen, und einer der Spieler hat den Co-Trainer gefragt, ob Training ist bei Regen", erzählt er. "Daran musst du dich erst mal gewöhnen. Ich kannte ja bisher nur professionellen Fußball, und das hier ist eben der Amateurbereich." Aber inzwischen hat er sich an solche Widrigkeiten gewöhnt. "Ich nehme das alles sportlich", sagt Häßler lächelnd. Im TV-Geschäft stand er für die RTL-Show "Let's Dance" oder die Vox-Doku "Ewige Helden" vor der Kamera.

Thomas Häßler heute: Dschungelcamp-Star trainiert Berliner Achtligisten-Club Italia

Erwarten würde man Häßler in den Niederungen des Amateurfußballs eher nicht: Vor 26 Jahren wurde der Mittelfeldregisseur mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister, 1996 folgte der Europameistertitel. Vier Jahre lang spielte er für Juventus Turin und AS Rom in der italienischen Serie A, der damals besten und glamourösesten Fußballliga der Welt, in der Bundesliga war er für den 1. FC Köln, den Karlsruher SC, Borussia Dortmund und 1860 München am Ball.

Aber nach dem Ende seiner glanzvollen Spielerkarriere lief es für den Berliner weit weniger gut. Und so steht er nun in der ersten Staffel der Berliner Bezirksliga auf einem kargen Kunstrasenplatz ohne Tribünen und Bandenwerbung an der Seitenlinie und versucht, sein Team zum Aufstieg in die siebte Liga zu führen.

Thomas Häßler: Werbung für Club Italia auch im Dschungelcamp 2017?

Dass der Verein sein Aushängeschild für ein paar Wochen an den Fernsehsender RTL verliert, sieht Vizepräsident Hein nüchtern: Häßler habe einen Vertrag, für die Vorbereitungs- und Spielzeit müsse er dem Klub zu Verfügung stehen, "aber was er in seiner Freizeit macht, ist seine Privatsache". Häßlers Teilnahme am Dschungelcamp sei sogar positiv für den Verein: "Da sitzen Millionen Zuschauer vor dem Fernseher, und der Verein wird ständig genannt werden. Etwas Besseres kann dem Club Italia gar nicht passieren."

Lesen Sie auch: Offiziell! DAS sind alle 12 Teilnehmer der neuen Staffel

FOTOS: "Dschungelcamp" 2017 Das sind die IBES-Kandidaten
zurück Weiter "Dschungelcamp" 2017: Das sind die Kandidaten (Foto) Foto: RTL / Ruprecht Stempell/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/lid/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser