Der Lotto-Jackpot an diesem Samstag ist mit 4 Millionen Euro gefüllt. Die richtigen Lottozahlen sorgen am Samstag, 23.02.2019 wieder für den Hauptgewinn.

mehr »

rbb: Terror in Berlin: Die Programmänderungen in der Übersicht

Nach dem Anschlag in Berlin reagieren auch die deutschen Fernsehsender. Welche Programmänderungen anstehen, erfahren Sie hier.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Nach dem Terroranschlag in Berlin ändern viele Sender am Dienstag ihr Programm, um die Zuschauer über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten. Die Nachrichtenkanäle n-tv und N24 ebenso wie der öffentlich-rechtliche Sender Phoenix berichten derzeit durchgehend von der aktuellen Lage. Weitere Sender haben für den 20. Dezember Programmänderungen vorgenommen und zeigen Sondersendungen:

Das Erste

Das Erste verzichtet auf Live-Sport und zeigt stattdessen Extra-Ausgaben der "Tagesschau". Für 17:00 Uhr ist eine weitere einstündige Sondersendung geplant, ehe um 18:00 Uhr ein Gottesdienst aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin übertragen wird. Nach der regulären "Tagesschau" um 20:00 Uhr wird es im Anschluss einen weiteren halbstündigen "Brennpunkt" geben.

VIDEO:
Video: spot on news

ZDF

Das ZDF sendet um 16:00 Uhr ein "heute spezial". Um 19:25 Uhr folgt eine weitere Sondersendung mit dem Titel "Was nun, Herr de Maizière?", in der sich der Bundesinnenminister den Fragen von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und Hauptstadtstudioleiterin Bettina Schausten stellt.

RTL, Sat.1 und RTL II

Der Privatsender RTL hält die Zuschauer ebenfalls mit Newsflashes auf dem Laufenden, wie etwa um 15:49 Uhr. Für Mittwochabend (21.12.) wurde außerdem bereits eine Extra-Ausgabe der Sendung "stern TV" angekündigt. Moderator Steffen Hallaschka geht um 22:15 Uhr mit seinen Gästen der Frage nach, "Wie sicher ist Deutschland?". Auch Sat.1 informiert regelmäßig durch kurze Nachrichteneinschübe. RTL II wird um kurz vor 18:00 Uhr einen Newsflash senden und sich in den "RTL II News" hauptsächlich mit dem Anschlag von Berlin beschäftigen.

BR und rbb

Der Bayerische Rundfunk hat für 22:00 Uhr die Sondersendung "Münchner Runde extra" angekündigt. Moderator Sigmund Gottlieb spricht unter anderem mit Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) über das Thema "Terror in Berlin - Gefahr für Bayern?". Das rbb Fernsehen sendet stündlich Ausgaben von "rbb aktuell", bevor es um 18:00 Uhr die Trauerfeier aus der Gedächtniskirche überträgt. Um 20:15 Uhr folgt dann der ARD-"Brennpunkt". Die aktuelle Berichterstattung wird ab 21:45 Uhr in einer weiteren Ausgabe von "rbb aktuell" fortgesetzt.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser