Polizeiruf 110: Ihr größter Fall: Krimi-Tipps am Donnerstag

Ein Psychopath namens "Q" tötet in "Nachtschicht" (ZDFneo) Drogendealer. In "Zum Sterben zu früh" (arte) geraten zwei Drogenfahnder auf die schiefe Bahn. Im Münchner "Tatort" (WDR) wird ein Verkäufer beinahe totgeschlagen, doch die Polizei hat nichts in der ...

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

20:15 Uhr, ZDFneo: Nachtschicht: Blutige Stadt

Als ein anonymer Anrufer ankündigt, von ihm selbst gefällte Todesurteile an Drogendealern zu vollstrecken, befindet sich die "Nachtschicht" in höchster Alarmbereitschaft. Der Anrufer vertraut der Polizei nicht mehr, sagt er. Er schwingt sich selbst zum Richter auf. Und zum Henker: So meldet er, dass er soeben einen Mann erschossen habe, und kündigt weitere Morde an. Erichsen (Armin Rohde), Mimi Hu (Minh-Khai Phan-Thi) und Lisa Brenner (Barbara Auer) bleibt nur diese Nacht, um ihn daran zu hindern. Der Unbekannte nennt sich "Q" wie "Quantum" - nach einer Designerdroge, die seit einiger Zeit auf den Hamburger Markt drängt.

Sechs spannende Fälle aus der Reihe "Nachtschicht" können Sie hier bestellen

20:15 Uhr, arte, Zum Sterben zu früh

VIDEO:
Video: spot on news

Zwei Hamburger Ermittler, Diller (Nicholas Ofczarek) und Kessel (Fritz Karl), verfolgen Drogendealer. Ein Routineeinsatz für das eingespielte Duo. Zurzeit hat Kessel Dillers Unterstützung bitter nötig: Seine Tochter leidet an Epilepsie, die Behandlung ist kostspielig und seine Ehe droht daran zu zerbrechen. Und plötzlich ergibt sich tatsächlich eine Gelegenheit, dem Schicksal nachzuhelfen. Mit einer Tasche voller Drogen, die Kessel im Auto der geflüchteten Dealer entdeckt. Kessel zögert nur kurz und lässt sie dann mitgehen. Doch statt seine Probleme zu lösen, stürzt ihn die Tasche in neue, größere Konflikte.

20:15 Uhr, Das Erste, Wolfsland: Ewig Dein

Die erste Begegnung zwischen Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld) und Burkhard Schulz (Götz Schubert), den alle "Butsch" nennen, ist alles andere als vielversprechend, die zweite läuft keineswegs besser. Vor den Polizisten liegt die Leiche von John Staffler, einem bekannten, erfolgreichen Anwalt. In seinem Mund: ein roter Stringtanga, der ganz sicher nicht seiner Frau gehört. Darin zumindest sind sich die ehemalige Hamburger Kriminalistin und der Oberlausitzer Eigenbrötler einig. Und auch darin, dass der Fundort der Leiche nicht der Tatort ist.

20:15 Uhr, WDR, Tatort: Macht und Ohnmacht

Der Polizist Matteo Lechner (Emilio De Marchi) und seine Kollegen hetzen in München drei jungen Männern hinterher, die den Kioskbesitzer Latif Kara so brutal zusammengeschlagen haben sollen, dass er im Koma liegt. Es ist unklar, ob der Vater dreier Kinder überlebt. Völlig überraschend taucht Carlo Menzinger (Michael Fitz) im Münchner Polizeirevier von Lechner auf. Carlo will heiraten und bittet seinen ehemaligen Mentor und Freund, sein Trauzeuge zu werden. Lechner reagiert nicht ganz so begeistert, wie Carlo es sich erhoffte.

20:15 Uhr, rbb, Polizeiruf 110: Ihr größter Fall

Während der Hochzeit von Kommissar Hinrichs (Uwe Steimle) mit seiner hochschwangeren Verlobten Nina (Julia Richter) wird der Privatwagen seines Chefs Dr. Stuber (H.H. Müller) gestohlen. Bei Nina setzen die Wehen ein, die Hochzeit platzt. Es stellt sich heraus, dass die polnische Autohehler-Mafia hinter dem Diebstahl steckt. Für die Kommissare Hinrichs und Groth (Kurt Böwe) werden die Ermittlungen immer gefährlicher: Die Bande schreckt auch vor einem Bombenattentat nicht zurück.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser